Handball-WM Spanien im Viertelfinale gegen Deutschland

Deutschlands Gegner im Viertelfinale der Handball-WM steht fest: Das Team von Bundestrainer Martin Heuberger trifft auf Spanien. Im Achtelfinale besiegte der Gastgeber Serbien deutlich. Auch Kroatien ist weiter und steht nun vor einem Duell der Giganten.

AFP

Hamburg - Die deutschen Handballer müssen im WM-Viertelfinale gegen Spanien antreten. Der Gastgeber besiegte im Achtelfinale Serbien 31:20 (20:12). Am Mittwoch (19 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) treffen beide Teams in der Prinz-Felipe-Halle in Saragossa aufeinander.

Das deutsche Team sah sich das Spiel der Spanier von der Tribüne aus an und beobachtete seinen nächsten Gegner genau. "Spanien war dominant in der Abwehr, mit sehr gutem Gegenstoß", sagte Bundestrainer Martin Heuberger: "Im Angriff spielen sie souverän." Der 48-Jährige gab sich zuversichtlich: Die deutsche Mannschaft sei "heiß darauf", auch im Viertelfinale zu bestehen.

Die Zuschauer in Saragossa sahen ein einseitiges Spiel: Die Serben um die Bundesliga-Spieler Momir Ilic und Marko Vujin (beide THW Kiel) sowie Zarko Sesum (Rhein-Neckar Löwen) leisteten sich zu viele Fehler, um die Gastgeber in Bedrängnis bringen zu können. Die Spanier verkrafteten auch den Ausfall von Viran Morros, der in der 14. Minute nach einem groben Foulspiel Rot sah. Am Ende zogen sie locker in die nächste Runde ein.

In einem weiteren Achtelfinale setzte sich Slowenien gegen Ägypten 31:26 (19:11) durch und trifft nun auf Russland. Der Sieger dieses Duells spielt im Halbfinale gegen Spanien oder Deutschland. Außerdem stehen sich im Viertelfinale Dänemark und Ungarn sowie Titelverteidiger Frankreich und Kroatien gegenüber. Die Kroaten besiegten am Montagabend Weißrussland 33:24. Damit wird sich ein Top-Favorit auf den Titel, Frankreich oder Kroatien, schon nach dem Viertelfinale verabschieden müssen.

fhu/ham/dpa



insgesamt 202 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Hawkeye 1 03.01.2013
1.
Dem wird man leider zustimmen müssen; wenn sie mal nicht in der Vorrunde ausscheiden. Handball kommt als Nati nicht in die Gänge....
uli_san 03.01.2013
2. Das wird nichts
International stehen wir in etwa zwischen Platz 8 und 12, was aber nicht nur an den Spielern liegt. In den Vereinen treten unsere deutschen Spitzenspieler teilweise deutlich stärker auf als in der Nationalmannschaft. Was fehlt, ist ein Trainerteam mit modernen Ideen und Motivationsmitteln. Das ist alles zu hausbacken und konservativ. Heiner Brand in den letzten Jahren und auch sein Nachfolger kommen mir völlig einfallslos vor. Selbst eingefleischte Spezialisten schütteln immer häufiger den Kopf ob der Spiel- und Wechseltaktik. Freude haben wir Handballfans nur noch bei Spielen um die europäischen Vereins-Pokale.
ObackoBarama 03.01.2013
3.
ja ist es schon wieder Weihnachten...wie der Kaiser sagte, oder in dem Falle; ja, ist es schon wieder ein Handball-Turnier? Alle Jahre wieder, im Januar, gibt es ein großes Turnier im Handball, in einem Olympia-Jahr sogar zwei (EM + Olympiaturnier). 5 Wettbewerbe in 4 Jahren, braucht kein Mensch. In keiner anderen Sportart gibt es solche Inflation an großen Wettbwerben. Man blickt gar nicht durch...Wer war letztes Mal der Weltmeister, wer Europameister, wer Olympiasieger.. Bzw. man blickt es normalerweise nicht durch..Aber seit 4 Jahren weiß man es: Frankreich, hat alle Titel gewonnen je 2 x. Deutschland hat jedenfalls kein Chance auf eine Medaille und dieser Thread wird vielleicht im besten Falle, etwa 5 Seiten der Disskussionen erreichen können. Soviel Interesse gibt es.
doc 123 03.01.2013
4. Handball nervt!
Aus welchen Gründen auch immer, Handball nervt heutzutage nur noch, trotz WM-Titel 2007, wer erinnert sich da noch an einen einzigen Namen? Dagegen 1978... Deckarm, Freisler, Klühspies, Spengler, Wunderlich... ich erinnere mich an alle diese Namen, genau wie an die WM-Spieler im Fußball 1974 oder an nahezu alle deutschen Olympiasieger von München 1972. Schon irgendwie merkwürdig, dass man sich lieber an Namen von vor 30 bis 40 Jahren erinnert als an die Sportler der heutigen Zeiten.
ray4912 03.01.2013
5. schlechtere Aussichten
Zitat von ObackoBaramaja ist es schon wieder Weihnachten...wie der Kaiser sagte, oder in dem Falle; ja, ist es schon wieder ein Handball-Turnier? Alle Jahre wieder, im Januar, gibt es ein großes Turnier im Handball, in einem Olympia-Jahr sogar zwei (EM + Olympiaturnier). 5 Wettbewerbe in 4 Jahren, braucht kein Mensch. In keiner anderen Sportart gibt es solche Inflation an großen Wettbwerben. Man blickt gar nicht durch...Wer war letztes Mal der Weltmeister, wer Europameister, wer Olympiasieger.. Bzw. man blickt es normalerweise nicht durch..Aber seit 4 Jahren weiß man es: Frankreich, hat alle Titel gewonnen je 2 x. Deutschland hat jedenfalls kein Chance auf eine Medaille und dieser Thread wird vielleicht im besten Falle, etwa 5 Seiten der Disskussionen erreichen können. Soviel Interesse gibt es.
richtig, Obacko, die Franzosen sind die Spanier des Handballs;-) Und wir sind echt nicht nahe dran.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.