Handball Kiel erreicht Halbfinale der Champions League

Erfolg für den THW Kiel: Der Handball-Rekordmeister bezwang HC Osiguranje Zagreb und erreichte nach dem HSV Hamburg als zweiter Bundesligist das Halbfinale der Champions-League. Ein dritter deutscher Club könnte folgen.


Hamburg - Der THW Kiel setzte sich im Viertelfinal-Rückspiel gegen den kroatischen Serienmeister HC Osiguranje Zagreb 31:27 (17:11) durch. Im Hinspiel in Zagreb hatten die Kieler ein 28:28 erzwungen.

Kieler Handballer Karabatic: Unter den letzten Vier in der Champions League
DPA

Kieler Handballer Karabatic: Unter den letzten Vier in der Champions League

Schon am Freitag hatte sich der HSV Hamburg trotz einer 29:31-Niederlage gegen die SG Flensburg-Handewitt durchgesetzt und die Runde der letzten Vier erreicht. Dritter Bundesligist im Halbfinale könnten die Rhein-Neckar Löwen sein, die am Sonntag im Rückspiel den russischen Meister Medwedi Tschechow empfangen. Das Hinspiel hatten die Löwen 31:33 verloren.

Der THW, der seit Wochen im Zentrum einer Manipulationsaffäre steht, zeigte vor 10.250 Zuschauern eine starke Leistung. Osiguranje, das in der kroatischen Liga ebenso unbezwungen ist wie Kiel in der Bundesliga, kam mit der aggressiven Abwehr der Norddeutschen nicht zurecht. WM-Torschützenkönig Kiril Lazarow wurde gar zwischenzeitlich wegen Erfolglosigkeit auf die Bank beordert. Die Gastgeber spielten sich in der ersten Halbzeit in einen Rausch und führten in der 30. Minute bereits mit sieben Toren (17:10).

Nach dem Seitenwechsel kamen die Kroaten besser ins Spiel und verkürzten den Rückstand zwischenzeitlich auf drei Tore. Dennoch ließen sich die Kieler nicht aus dem Rhythmus bringen und gaben den Sieg nicht mehr aus der Hand. Beste Werfer beim THW waren Dominik Klein und Filip Jicha mit je sechs Treffern, auf der Gegenseite traf Lazarov (7) am häufigsten.

hut/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.