Handball-Prozess Zeuge entlastet Ex-Manager Schwenker

In der Neuauflage des Strafprozesses gegen Uwe Schwenker deutet sich ein Freispruch an. Der ehemalige THW-Kiel-Manager wird der Untreue verdächtig, doch nun entlastete ihn ein ehemaliger THW-Gesellschafter vor Gericht.
Uwe Schwenker: Aussage von Wegner entlastet den Ex-Manager

Uwe Schwenker: Aussage von Wegner entlastet den Ex-Manager

Foto: Getty Images

Hamburg - Der frühere Kieler Handball-Manager Uwe Schwenker ist am zweiten Verhandlungstag des neu aufgerollten Prozesses wegen des Vorwurfs der Untreue weiter entlastet worden. "Es ist schon vorher zwei- bis dreimal vorgekommen, dass Noka Serdarusic um Darlehen und Vorschüsse gebeten hatte", sagte der ehemalige THW-Gesellschafter Gernot Wegner am Dienstag vor der Wirtschaftskammer des Kieler Landgerichts aus: "Wir haben davon immer erst im Nachhinein erfahren." Das sei gängige Praxis und nie ein Problem gewesen. Damit entlastete Zeuge Wegner Schwenker.

Schwenker war im Januar vorigen Jahres vom Vorwurf der Bestechung und der Manipulation von Spielen in der Handball-Champions-League freigesprochen worden. Im neuen Hauptverfahren geht es nur noch um die Frage, ob ein THW-Darlehen in Höhe von 60.000 Euro an den damaligen Trainer Serdarusic Untreue darstellt. Das Darlehen aus dem Frühjahr 2008 war nicht in der Bilanz des deutschen Rekordmeisters THW Kiel aufgetaucht.

Wegner, ehemals Gesellschafter des THW Kiel, war für die juristischen Belange beim deutschen Rekordmeister zuständig. Er sagte am Dienstag als zweiter Zeuge vor der 3. Großen Wirtschaftskammer aus. Am vergangenen Donnerstag hatte bereits der Ex-Gesellschafter Hubertus Grote Schwenker entlastet.

Das Gericht verzichtet auf Serdarusic als Zeugen wegen dessen Aussageverweigerungsrechts. Oberstaatsanwalt Axel Goos wollte ihn dennoch vorladen, was beim Gericht Verwunderung auslöste. Es handele sich "nur um Prozessverzögerungstaktik", sagte Schwenkers Verteidiger Michael Gubitz. Am Mittwoch wird der Prozess fortgesetzt. Mit einem Urteil wird am 10. April gerechnet.

luk/dpa/sid