SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

28. Januar 2015, 13:52 Uhr

Deutschlands WM-Gegner Katar

Die Wüsten-Legionäre

Von

Der beste Torschütze kommt aus Montenegro, der zweitbeste aus Kuba: Katars Handball-Nationalteam ähnelt einer Weltauswahl. Hier sind die wichtigsten Spieler bei Deutschlands Viertelfinalgegner.

Hamburg - Der ehemalige Bundesligaspieler Zarko Markovic sieht sein Team bereits am Ziel. "Wir haben Geschichte in Katars Handball geschrieben", sagt der 2,01 Meter große Rückraumspieler. Markovic selbst hat viel dazu beigetragen. Mit 49 Toren ist er bei der Weltmeisterschaft der treffsicherste Spieler der Katarer, die am Nachmittag gegen die deutsche Mannschaft um den Einzug ins Halbfinale antreten (16.30 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE).

Wie der Großteil des Teams ist auch Markovic - früher für Göppingen und den HSV aktiv - erst seit kurzem Katarer. Der WM-Gastgeber hatte in den vergangenen Jahren eine Einbürgerungskampagne gestartet. Mit Erfolg: Im Kader stehen unter anderem zwei Montenegriner, zwei Bosnier, ein Spanier, ein Franzose, ein Kubaner und ein Ägypter. Nur vier Spieler des Kaders sind Einheimische.

Der Star des Teams ist der Coach, Valero Rivera. Der Spanier gilt als erfolgreichster Vereinstrainer der Welt. In den Neunzigerjahren hat er mit dem FC Barcelona sechsmal die Champions League gewonnen, vor zwei Jahren führte er die spanische Nationalmannschaft im eigenen Land zum WM-Titel.

"Er ist einer der besten Trainer der Welt und hat ein tolles Team aufgebaut, taktische Disziplin eingeführt und die individuellen Stärken der Spieler verbessert", sagt Frankreichs Trainer Claude Onesta über Rivera. Die Katarer trainieren bereits seit August zusammen, ein Vorteil, den die Favoriten aus Europa nicht hatten. Zudem brachte Rivera seinen kompletten Stab mit.

Auf wen trifft das Team von Bundestrainer Dagur Sigurdsson? Wir stellen die Stars der Katarer vor.

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung