Handball-WM-Kader Brand nominiert Kehrmann und Hens

Das vorläufige Aufgebot steht: Handball-Bundestrainer Heiner Brand hat den deutschen Kader für die Weltmeisterschaft in Kroatien im Januar benannt. Mindestens zwölf der 28 Spieler werden vor der ersten Partie noch aussortiert - ein Pechvogel kehrt zurück.


Hamburg - Bundestrainer Heiner Brand hat Rückkehrer Pascal Hens in seinen vorläufigen Kader für die Weltmeisterschaft 2009 in Kroatien berufen. Und auch der zuletzt nicht berücksichtigte Rechtsaußen Florian Kehrmann steht überraschend im 28-Köpfigen Kader des Deutschen Handball-Bundes (DHB).

Rückraumspieler Hens (l.): Nach Verletzung zurück im Aufgebot
AFP

Rückraumspieler Hens (l.): Nach Verletzung zurück im Aufgebot

"Ich freue mich darauf, mit den neuen Spielern im Team die WM in Kroatien in Angriff zu nehmen", sagte Hens. Der Rückraumspieler vom Bundesligisten HSV Hamburg steht erstmals seit seiner bei den Olympischen Spielen in Peking erlittenen Knieverletzung im DHB-Aufgebot.

Der vorläufige WM-Kader

Torhüter: Silvio Heinevetter (Magdeburg), Johannes Bitter (Hamburg), Carsten Lichtlein (Lemgo), Nikolas Katsigiannis (Nordhorn-Lingen)
Rechtsaußen: Christian Sprenger (Magdeburg), Christian Schöne (Göppingen), Florian Kehrmann (Lemgo), Stefan Schröder (Hamburg)
Rechter Rückraum: Holger Glandorf (Nordhorn-Lingen), Michael Müller (Großwallstadt), Andreas Rojewski (Magdeburg)
Mittlerer Rückraum: Michael Kraus (Lemgo), Martin Strobel (Lemgo), Michael Haaß (Minden), Timo Salzer (Wetzlar)
Linker Rückraum: Pascal Hens (Hamburg), Lars Kaufmann (Lemgo), Sven-Sören Christophersen (Wetzlar), Stefan Kneer (Großwallstadt)
Linksaußen: Torsten Jansen (Hamburg), Dominik Klein (Kiel), Yves Grafenhorst (Magdeburg), Uwe Gensheimer (Rhein-Neckar Löwen)
Kreisläufer: Sebastian Preiß (Lemgo), Manuel Späth (Göppingen), Jens Tiedtke (Großwallstadt), Christoph Theuerkauf (Magdeburg), Oliver Roggisch (Rhein-Neckar Löwen)
Wie der DHB mitteilte, ist das 28er-Aufgebot pünktlich am Dienstag beim Weltverband eingereicht worden. 13 Spieler, die zum Gewinn der WM 2007 in Deutschland beigetragen hatten, stehen auf Brands Liste.

Dagegen verzichtet der Bundestrainer auf die Dienste des Kieler Rückraumspielers Christian Zeitz. Der 28-Jährige hatte bisher in 165 Länderspielen 458 Tore erzielt.

Einen Tag vor Beginn der WM, die vom 16. Januar bis 1. Februar 2009 läuft, muss Brand aus dem 28er-Kader bis zu 16 Spieler auswählen und offiziell melden. Titelverteidiger Deutschland trifft in der Vorrunde auf Russland (17.01.), Tunesien (18.01.), Algerien (19.01.), Mazedonien (21.01.).

Das letzte Vorrundenspiel bestreitet die deutsche Mannschaft am 22. Januar gegen Polen. Alle Partien werden in Varazdin ausgetragen.

Um sich für die Hauptrunde zu qualifizieren, muss das Brand-Team mindestens den dritten Platz in seiner Gruppe belegen. Das Finale der Handball-WM 09 findet am 1. Februar in Zagreb statt.

jok/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.