Handballnationalmannschaft Prokop nominiert Tim Suton für verletzten Strobel nach

Die Verletzung von Martin Strobel hat Fans und Verantwortliche schockiert, nun hat Bundestrainer Christian Prokop Tim Suton nachnominiert. Der 22-Jährige soll schon gegen Spanien spielen.

Tim Suton (Archivbild)
DPA

Tim Suton (Archivbild)


Christian Prokop hat auf die schwere Verletzung von Spielmacher Martin Strobel reagiert. Der Bundestrainer nominierte Tim Suton nach. Der 22 Jahre alte Rückraumspieler vom TBV Lemgo wird laut Prokop bereits im abschließenden Hauptrundenspiel gegen Europameister Spanien am Mittwoch (20.30 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE; TV: ARD) auflaufen.

Die WM ist für Suton das erste Turnier mit der Nationalmannschaft. In bislang acht Länderspielen erzielte er zwölf Tore. Wenige Tage vor der WM war Suton aus dem Kader gestrichen worden, als das Team von 18 auf 16 Spieler verkleinert werden musste.

Strobel hatte sich am Montagabend in der Partie gegen Kroatien (22:21) das vordere Kreuzband und das Innenband im linken Knie gerissen und war am Dienstagmorgen abgereist. Der Rückraumspieler vom Zweitligisten HBW Balingen-Weilstetten, der erst im Herbst von Prokop für die Nationalmannschaft reaktiviert worden war, gehörte im bisherigen Turnierverlauf zu den Leistungsträgern.

Martin Strobel
Getty Images

Martin Strobel

bka/sid



© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.