Olympiasiegerin Henkel für Kollektivstrafen bei systematischem Doping

"Systematisches Doping angehen" und "Verbände rauswerfen": Nach Robert Harting und Claudia Pechstein hat sich auch Heike Henkel klar positioniert. Russische Athleten dürften ihrer Ansicht nach nicht in Rio teilnehmen.
Archivbild: Heike Henkel

Archivbild: Heike Henkel

DEITHER ENDLICHER/ AP
mru/sid
Mehr lesen über
Verwandte Artikel