Hockey-EM Die Serie hält, Deutschland steht wieder im Halbfinale

Die deutschen Hockeyfrauen stehen zum 14. Mal in Folge im EM-Halbfinale. Das DHB-Team vergab im letzten Gruppenspiel einige gute Torchancen, am Ende reichte das Remis gegen Irland.

Das Tor von Pia Maertens (2. v. r.) reichte zum Einzug ins Halbfinale
Virginia Mayo/AP

Das Tor von Pia Maertens (2. v. r.) reichte zum Einzug ins Halbfinale


Seit 1984 wird die Hockey-Europameisterschaft der Frauen ausgetragen. Drei Teams standen seitdem immer im Halbfinale - Rekordsieger Niederlande, England und die Auswahl des Deutschen Hockey-Bunds (DHB). Auch in diesem Jahr hat es Deutschland in die Runde der letzten vier geschafft, dafür reichte in Antwerpen ein Remis.

Das Team des belgischen Bundestrainers Xavier Reckinger hielt Irland im abschließenden Gruppenspiel mit einem 1:1 (1:1) auf Abstand und schloss die Vorrunde auf Rang zwei hinter England ab. Das deutsche Männer-Team - seit der ersten Auflage 1970 ebenfalls immer mindestens im Halbfinale - steht auch erneut im Semifinale, ist dort gegen Weltmeister Belgien aber Außenseiter.

Pia Maertens brachte das zunächst dominante Reckinger-Team mit einer starken Einzelaktion per Rückhandschuss früh in Führung (8. Minute). Die Irinnen nutzten am Ende des ersten Viertels eine Strafecke zum Ausgleich (15.). Das deutsche Team ließ insgesamt acht Strafecken ungenutzt, hatte bei zwei Pfostentreffern von Hannah Gablac und Elisa Gräve innerhalb weniger Sekunden (22.) Pech und vergab durch Nike Lorenz in der Schlussphase sogar einen Siebenmeter. So blieb Irland im Spiel und Deutschland wäre bei einem späten Gegentreffer ausgeschieden.

"Wir haben es nicht geschafft, die ganze Partie über unser Passspiel durchzuziehen und haben unsere Chancen bei Strafecken nicht genutzt", sagte Kapitänin Janne Müller-Wieland: "Wir werden jetzt ein Eisbad nehmen, regenerieren und dann um die Goldmedaille kämpfen."

Die Gegnerinnen im Halbfinale werden am Abend ermittelt. Belgien, Spanien und Titelverteidiger Niederlande streiten sich in der Gruppe A um die ersten beiden Gruppenplätze. Den Gastgeberinnen und Spanien würden im direkten Duell ein Remis reichen, die Niederländerinnen benötigen gegen Russland einen Erfolg und gleichzeitig kein Unentschieden im anderen Spiel.

2015 gewann Deutschland letztmals eine EM-Medaille, in London reichte es zu Bronze. Titel feierte die Auswahl des DHB 2007 und 2013. Die Europameisterinnen von Antwerpen qualifizieren sich für die Olympischen Spiele in Tokio 2020.

krä/sid/dpa



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.