Höhepunkte des Sportjahrs 2008 Kurvenkünstler, Sturmspitzen, Klopp und Hopp

Was für ein Jahr! Olympische Spiele, Fußball-EM, Drama in der Formel 1 - und die unglaubliche Erfolgsserie einer Dorfmannschaft. Die Sportredaktion von SPIEGEL ONLINE blickt zurück auf bewegende Geschichten und begeisternde Athleten der vergangenen zwölf Monate.


Ein Goldmedaillen-Rekord in Peking, das Regen-Duell beim letzten Rennen der Formel 1 in São Paulo, der unglaubliche Glücksmoment eines deutschen Triathlon-Siegers - 2008 war ein Gala-Jahr des Sports.

Erfolgstypen 2008: Das Sportjahr geprägt
REUTERS; AP; AFP; DPA

Erfolgstypen 2008: Das Sportjahr geprägt

Die Sommerspiele entwickelten sich zu einem gigantischen Spektakel - in positiver wie in negativer Hinsicht: Rund 11.000 Sportler kämpften im perfekt organisierten Mikrokosmos Olympia in Peking um Medaillen und Ruhm.

Zum erfolgreichsten Sportler avancierte Michael Phelps. Der US-Amerikaner holte acht Goldmedaillen und löste damit seinen Schwimmkollegen Mark Spitz als Rekordhalter ab, der 1972 in München siebenmal siegreich gewesen war.

Für Aufsehen sorgten zudem die Weltrekorde des dreifachen Olympiasiegers Usain Bolt aus Jamaika. Diese Höhepunkte zeigten auch die Kehrseite der Medaillen im Jahr 2008: Beide Leistungen riefen durch ihre Unglaublichkeit Zweifel hervor.

Zweifellos nur Zweitbeste war die deutsche Nationalmannschaft im EM-Finale von Wien. Spanien wurde verdientermaßen Europameister und das Team von Bundestrainer Joachim Löw tröstete sich mit einem sensationellen Viertelfinalsieg gegen Portugal (3:2).

Ebenso unstrittig ist die Tatsache, dass die Formel 1 in dieser Saison das wohl dramatischste Finale seiner Geschichte bot - in Person von Weltmeister Lewis Hamilton im Mercedes und seines unglücklichen Konkurrenten, Ferrari-Pilot Felipe Massa.

In der Bundesliga bahnt sich ein ebenso enges Duell zwischen Rekordmeister FC Bayern München und 1899 Hoffenheim an. Der Aufsteiger ist eine der Mannschaften des Jahres: Anfang 2008 noch Achter der Zweiten Liga, jetzt Herbstmeister der Bundesliga.

Die Sportredaktion von SPIEGEL ONLINE blickt zurück auf besondere Athleten, Momente und Leistungen des Sportjahres 2008.

insgesamt 27 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
derpolokolop 20.12.2008
1.
Zweifels ohne das 4:3 in letzt minute für Blackpool auswärts gegen Watford! Was denn sonst? ;-)
Christian W., 20.12.2008
2.
Das 1:1 von Köln gegen Gladbach im April diesen Jahres. Die Emotionen in diesem Spiel, die man sogar im TV als Nicht-Fan beider Mannschaften mitbekommen hat, waren schon gewaltig.
icaros, 20.12.2008
3.
Der "Aufstieg" des SSV Ulm 1846 von der OL BW in die RL Süd. Jaja, ich weiß, ist immer noch vierte Liga. Und schöne Momente waren auch die Last-Minute-Tore der Bayern gegen Getafe und Hoppenheim. Und die beiden Titel natürlich.
Schwabenpower 21.12.2008
4.
Eine Olympiade ohne Dopingfälle und auch sicherlich ganz ohne jegliche Beteiligung 12-jähriger Turnerinnen in der chinesischen Frauenturnerriege. Das war wunderschön. Endlich mal ein wirklich durch und durch sportlich fairer Wettbewerb. Danke China für die ersten glaubwürdigen und ehrbaren Sommerspiele der letzten 60 Jahre, die ich bewusst erleben durfte.
Brieli 21.12.2008
5.
Mein heutiges 10:9 in unserem traditionellen Alt-Herren-Weihnachtskick. Zum mit der Zunge-schnalzen. Ein unhaltbarer Pike-Schuss aus 5 Meter :-) Brieli
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.