IAAF Baumanns Olympiaträume drohen zu platzen

Nicht wie angekündigt nach, sondern bereits vor den Olympischen Spielen muss sich Dieter Baumann vor dem Arbitration Panel des Internationalen Leichtathletik-Verbandes verantworten.


Dieter Baumann beim Golden-League-Meeting in Zürich
DPA

Dieter Baumann beim
Golden-League-Meeting in Zürich

Monte Carlo/Stuttgart - Dieter Baumann muss doch noch um seine vierte Olympia-Teilnahme bangen. Das Arbitration Panel des Internationalen Leichtathletik-Verbandes (IAAF) wird den Fall des unter Dopingverdacht stehenden 5000-Meter-Läufers noch vor den Olympischen Spielen in Sydney behandeln. Spätestens am 14./15. September soll das Schiedsgericht eine Entscheidung treffen, ob der Goldmedaillengewinner von 1992 für zwei Jahre gesperrt oder freigesprochen wird.

Baumann bereitet sich derzeit im Höhentrainingslager in St. Moritz/Schweiz auf Sydney vor. "Ich will die Sache nicht mehr kommentieren, sondern mich auf den Sport konzentrieren", sagte der 35-Jährige nach seinem sechsten Platz über 1500 Meter am Sonntag beim Sportfest in Leverkusen. Für den 11. September hat der deutsche Rekordhalter seinen Flug nach Australien gebucht.

"Die wollen am 14./15. September eine Anhörung machen", bestätigte auch Baumanns Anwalt Michael Lehner und kritisierte: "Die IAAF nimmt sich Rechte heraus, die ihr nicht zustehen." Der Heidelberger geht jedoch davon aus, dass eine Anhörung allenfalls in Sydney stattfinden kann. Dass ein Athlet seine Anreise unterbrechen muss, sei ihm nicht zuzumuten.

Theoretisch könnte es nun sein, dass der Ex-Europameister bereits in Sydney weilt, während ihn die IAAF wieder aus dem Verkehr zieht. Der 5000-Meter-Vorlauf ist für den 27. September angesetzt. Lehner hatte bereits angekündigt, dass er mit allen juristischen Mitteln um die Olympia-Teilnahme seines Mandanten kämpfen werde - notfalls mit dem Antrag auf einstweilige Verfügung vor einem australischen Gericht. Am Montag reagierte der Anwalt jedoch gelassen: "Ich sehe Dieter Baumann nach wie vor am 30. September im Endlauf."



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.