Imagesorgen Epo-Produzent sponsert Rad-Rundfahrt

Es wurde zum Synonym für Doping im Radsport, dabei ist Epo eigentlich ein Krebsmedikament. Der weltgrößte Produzent des Mittels will das nun mit einer Werbeoffensive wieder in Erinnerung rufen - der Konzern wird Sponsor einer Rad-Rundfahrt in den USA.


Washington - Wie die amerikanische Tageszeitung "USA Today" berichtet, wird der Biotechnologie-Konzern AMGEN die im Februar beginnende Kalifornien-Rundfahrt als Sponsor unterstützen. Das Unternehmen ist weltweit führend in der Produktion von Erythropoietin.

"Wir haben die Verantwortung abzusichern, dass unsere Medikamente ihrem Zweck entsprechend benutzt werden", sagte Steve Elliott, wissenschaftlicher Direktor von AMGEN. "Es ist immer bestürzend zu sehen, dass Athleten Produkte zur Leistungssteigerung einsetzen, die eigentlich dazu vorgesehen sind, Leben zu retten."

Erythropoietin regt die Produktion roter Blutkörperchen an und verbessert dadurch die körperliche Leistungsfähigkeit. Epo ist in der Liste verbotener Substanzen des Radsport-Weltverbands UCI aufgeführt.

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.