Mixed Zone Lockout in der NHL steht kurz bevor

Die NHL-Profis haben sich mit den Clubs erneut nicht auf einen Tarifvertrag einigen können, jetzt droht eine Zwangspause. Martin Kaymer und Sandra Gal starteten bei ihren Turnieren mäßig. Und: Der verletzte Linus Gerdemann kann nicht bei der Rad-Weltmeisterschaft starten.

NHL-Profi Crosby: Es droht eine Zwangspause
REUTERS

NHL-Profi Crosby: Es droht eine Zwangspause


Hamburg - In der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL gibt es wohl zum dritten Mal (zuvor 1995/199 und 2004/2005) in 18 Jahren eine Zwangspause. Die Spielergewerkschaft NHLPA lehnte am Donnerstag das womöglich letzte Angebot der Clubbesitzer für einen neuen Tarifvertrag ab. "Es gibt keine Fortschritte", sagte NHLPA-Chef Donald Fehr nach einem Treffen mit 300 Spielern. Der alte Vertrag läuft am Samstag aus. Beide Seiten streiten darüber, wie die Einnahmen zwischen Spielern und Vereinen aufgeteilt werden. Bislang erhalten die Profis 57 Prozent, die Liga will diese Summe reduzieren.

Unterdessen bereitet sich die russische Eishockey-Liga KHL schon darauf vor, dass die Clubs Profis aus Nordamerika verpflichten wollen. Die Liga teilte nun mit, dass jedes Team im Fall eines Lockouts maximal drei NHL-Profis unter Vertrag nehmen darf.

Golfprofi Martin Kaymer hat bei seiner Generalprobe für den in zwei Wochen beginnenden Ryder Cup einen mäßigen Start erwischt. Der 27-Jährige spielte bei den Italien Open in Turin auf dem Par-72-Kurs eine 70er-Runde und belegte den 47. Rang. Während der Schwede Joel Sjöholm mit 64 Schlägen die Führung eroberte, legte der zweite deutsche Starter Alex Cejka eine starke 67er-Runde hin und liegt damit auf dem zehnten Platz.

Auch Sandra Gal hatte bei den British Open keinen guten ersten Tag. Beim letzten Major-Turnier des Jahres spielte die 27-Jährige auf dem Par-72-Kurs eine 81er-Runde und landete damit auf dem 132. Platz. Während Gal um den Cut bangen muss, setzten sich die Südkoreanerinnen Kang Haeji und Ryu So Yeon mit je 70 Schlägen an die Spitze.

Linus Gerdemann hat seine Teilnahme an den Rad-Weltmeisterschaften im niederländischen Limburg abgesagt. Wie der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) mitteilte, leidet der 31-Jährige unter Knieprobleme. Für ihn wird Johannes Fröhlinger am 23. September im Einer-Straßenrennen starten. Gerdemann war in der vergangenen Woche bei der Vuelta gestürzt. Der Profi des Teams Radioshack-Nissan hatte daraufhin bei der Spanien-Rundfahrt aufgeben müssen.

leh/sid/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.