Ex-Radprofi Jaksche "Fahrer haben Angst, sich vor der UCI zu outen"

Er hat Doping gestanden und kämpft jetzt für einen sauberen Radsport. Im Interview erklärt der frühere Profi Jörg Jaksche die Ziele der neu gegründeten UCI-Opposition, seine Kritik an Pat McQuaid - und fordert den deutschen Radsport-Boss Rudolf Scharping auf, öffentlich Position zu beziehen.
Ex-Radprofi Jaksche: "Jeder, der jetzt über Doping spricht, verliert seinen Job"

Ex-Radprofi Jaksche: "Jeder, der jetzt über Doping spricht, verliert seinen Job"

Foto: Gero Breloer/ picture-alliance/ dpa
Das Interview führte Jonathan Sachse