Verurteilter ATP-Funktionär Justin Gimelstob Der Tennis-Verbrecher

Justin Gimelstob äußerte sich einst frauenverachtend und homophob, schaffte es dennoch bis ins höchste ATP-Gremium. Nun ist er wegen Körperverletzung verurteilt worden - und könnte doch wiedergewählt werden.
Justin Gimelstob

Justin Gimelstob

Foto: Matthew Stockman/ Getty Images
Justin Gimelstob im Jahr 2008: "Wenn sie nicht heult, habe ich meinen Job nicht erledigt"

Justin Gimelstob im Jahr 2008: "Wenn sie nicht heult, habe ich meinen Job nicht erledigt"

Foto: Lawrence Jackson / AP
Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr lesen über