Kanusport Deutsche Paddler weiter auf Erfolgskurs

Mit drei deutschen Vorlaufsiegen verlief auch der zweite Wettkampftag der Kanuten am Lake Penrith von Sydney erfolgreich.


Andreas Dittmer: Zum Vorlaufsieg gepaddelt und sich des ärgsten Konkurrenten entledigt
AFP

Andreas Dittmer: Zum Vorlaufsieg gepaddelt und sich des ärgsten Konkurrenten entledigt

Sydney - Deutschlands Kanuten lassen auf ein medaillenträchtiges Schlusswochenende bei den Olympischen Spielen in Sydney hoffen. Auch am zweiten Vorlauftag über die 500-Meter-Distanzen konnten sich am Mittwoch vier von sechs deutschen Booten direkt für die Finalrennen qualifizierten. Damit greifen am Wochenende insgesamt mindestens acht deutsche Kanus in den Kampf um Gold ein.

Nachdem Ausnahmekanutin Birgit Fischer bereits am Vortag den deutschen Vierer-Kajak zum Sieg geführt hatte, triumphierte die 27-malige Weltmeisterin aus Mannheim am Mittwoch auch im Zweier-Kajak. Zusammen mit Katrin Wagner aus Potsdam setzte sich Fischer im Schluss-Sprint gegen das amtierende Weltmeisterboot aus Polen durch.

Eine überragende Vorstellung bot auch der Neubrandenburger Andreas Dittmer, der im Einer-Kanadier dem favorisierten tschechischen Doppelolympiasieger Martin Doktor fast eine Sekunde abnahm und als Erster die Ziellinie überquerte. Nach dem Rennen kam es zu einem Disput, denn der deutsche Kanuverband legte erfolgreich Protest gegen den zweitplazierten Doktor ein. Der Tscheche soll gegen die so genannte "Fünf-Meter-Regel" verstossen haben und zu nahe an Dittmer herangefahren sein, um damit kräftesparend auf dessen Vorschubwelle zu reiten. Der ärgste Konkurrent des Deutschen darf damit nicht im Finale starten.

Einen überzeugenden Sieg feierten auch die Youngster Ronald Rauhe und Tim Wieskötter (Berlin/Potsdam) im Zweier-Kajak. Thomas Zereske und Christian Gille (Neubrandenburg/Leipzig) schafften als Dritte ebenfalls den Sprung in den Endlauf. Im Einer-Kajak hingegen müssen der Essener Lutz Liwowski als Vorlaufvierter und die Potsdamerin Manuela Mucke (Vorlauffünfte) den Umweg über das Halbfinale gehen.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.