SPIEGEL ONLINE

Kletterweltcup in Xiamen "Spiderwoman" bricht Rekord im Speed-Climbing

So schnell wie Aries Susanti Rahayu ist noch keine Frau 15 Meter in die Höhe geklettert: Die Indonesierin brauchte weniger als sieben Sekunden - dabei war sie unter schlechten Voraussetzungen gestartet.

Es sieht fast so aus, als würde Aries Susanti Rahayu an der Wand emporgezogen, so schnell schießt sie in die Höhe. Tatsächlich kletterte die Indonesierin an der 15 Meter hohen Wand empor - und zwar so schnell, dass sie den Rekord im Speed-Climbing brach: Sie brauchte lediglich 6,995 Sekunden.

Der Rekord gelang der 24-Jährigen beim IFSC-Kletterweltcup im chinesischen Xiamen. Dabei trat sie gegen eine Konkurrentin aus China an, Song Yiling. Und die hatte den bisherigen Rekord erst im April aufgestellt: Damals schaffte sie die Strecke in 7,101 Sekunden.

"Ich bin sehr glücklich, das ist großartig für mich", sagte Rahayu nach ihrem Sieg - und hielt dann ihre linke Hand in die Kamera. Denn die Startvoraussetzungen waren alles andere als ideal - Rahayu war an Hand und Finger verletzt.

SPIEGEL ONLINE

Speed-Climbing ist eine von drei Kletterdisziplinen, die bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokio Premiere feiern werden; dazu zählen außerdem noch Bouldern und Schwierigkeit (Lead). Es gilt als wahrscheinlich, dass Rahayu in Tokio um Gold kämpfen wird - sie gilt als Expertin im Speed-Climbing, ihr Spitzname ist "Spiderwoman".

aar
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.