League of Legends "Perkz" führt G2 zu europäischem Titel - und ist nun Rekord-Champion

G2 Esports ist das beste League-of-Legends-Team Europas, Luka "Perkz" Perkovic mit nun sechs Titeln erfolgreichster Spieler der Liga-Historie. Nach dem Sieg gegen Fnatic fährt G2 als Favorit zur WM.

Sechs Titel in sieben Finalserien - kein europäischer Spieler war je so erfolgreich wie Luka "Perkz" Perkovic
Riot Games

Sechs Titel in sieben Finalserien - kein europäischer Spieler war je so erfolgreich wie Luka "Perkz" Perkovic


Nach dem Erfolg in der Hinrunde hat G2 Esports auch den Titel der Sommerserie in der europäischen League-of-Legends-Liga LEC gewonnen. Im Finale der Playoffs siegte das Team gegen Fnatic in einem lange ausgeglichenen Duell 3:2.

Fnatic war stark in die Best-of-Five-Serie gestartet und konnte gleich zweimal in Führung gehen. Die in der bisherigen Saison überragenden G2-Profis machten überraschend leichte Fehler, besonders Rasmus "Caps" Winther, wertvollster Spieler der Hinserie, spielte zu lange unter seinen Möglichkeiten. Im vierten Spiel fand er zu seiner Form führte sein Team zum Ausgleich.

Im entscheidenden Spiel trumpfte Luka "Perkz" Perkovic auf und sicherte G2 den Sieg in der Serie. Für "Perkz" ist es der sechste Titel, womit er nun der erfolgreichste Spieler in der Geschichte der europäischen Liga ist. Jungler Marcin "Jankos" Jankowski war bereits vor den Finalspielen als bester Spieler der Sommerserie ausgezeichnet worden und war auch in den Endspielen der stabilste G2-Spieler.

Beide Teams waren durch starke Saisonleistungen schon vor dem Sommer-Finale in Athen für die im Oktober startende Weltmeisterschaft qualifiziert. Für G2 ist es bereits der dritte Titel dieser Spielzeit. Neben den Erfolgen in der Hin- und Rückserie gegen die europäischen Gegner hatte das Team auch beim Mid Season Invitational, der Generalprobe für die WM, gegen die internationale Konkurrenz gewonnen. G2 gilt somit als einer der Topfavoriten auf den WM-Titel. Aber auch Fnatic, im Vorjahr Vizeweltmeister, reist mit guten Chancen zu den Spielen in Berlin (2. bis 20. Oktober), Madrid (26. Oktober bis 3. November) und Paris (10. November).

Durch die Niederlage in Athen muss Fnatic bei den Regional Finals erneut antreten. Siegt das Team dort, kann es die WM-Vorrunde überspringen und sich direkt für die Hauptrunde zu qualifizieren. Bei den Regional Finals trifft Fnatic auf Origen, Splyce und Schalke 04, die um den dritten europäischen Startplatz beim Turnier spielen.

Riot Games

tip

Mehr zum Thema


insgesamt 12 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
henryb_de 09.09.2019
1. Welche Sportart?
kann es sein, dass der Sportjournalist vergessen hat, die Sportart um die es geht zu nennen? Ich weiß, ich könnte Google befragen ... aber eigentlich sollte man schon die Sportart erkennen können, oder habe ich was überlesen?
mynonys22 09.09.2019
2. @1
Für Menschen des hören Alters ist es schwer noch mitzukommen, es geht ganz klar um League of Legends
kuchengespenst 09.09.2019
3. LOL Esports
LOL Esports
schuggerleo 09.09.2019
4. Was soll denn das sein....
Liebe Spiegel-Redakteure, bitte geben Sie ahnungslosen Lesern wie mir im Artikel doch zumindest einen kleinen Hinweis, um welche "Sport"-Art es sich handeln könnte. Bis zum Ende erfährt man nicht, was das denn eigentlich genau sein soll, dieses "League of Legends". Anscheinend, aufgrund eigener Recherche, ein Computerspiel, aufgrund des Artikels könnte man aber genauso auf Eishockey oder Badminton tippen... :-)
Zerbrochen 09.09.2019
5. @4 Wollen Sie denn...
Lieber Kommentator schuggerleo erwünschen Sie sich nun das jedes Mal wenn von einer Sportart berichtet wird erklärt werden soll das es sich beim Fußball um eine Sportart handelt bei der durch das transportieren eines luftgefüllten Balles mithilfe der Füße oder des Kopfes in einen Alurahmen mit daran angebrachtem Netz Punkte erzielt werden? Oder nach welchen Kriterien Turmspringen bewertet wird? Das das Dribbling bei Handball und Basketball unterschiedlich ist? Auf welche Arten die Figuren im Schach bewegt werden können und was eine Rochade ist? Das wären doch alles völlig unnötige Informationen die den Artikel nur unnötig aufgebläht hätten, schließlich ist doch in der Überschrift schon ersichtlich worum es sich dreht.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.