Leichtathletik-WM Bekele läuft locker zum Titel

Mit einem furiosen Endspurt hat Kenenisa Bekele seinen Weltmeister-Titel über 10.000 Meter verteidigt. Der Äthiopier gewann vor seinem Landsmann Sileshi Sihine. Dass sich die Bronzemedaille aber ein Kenianer holte, ist eine Überraschung.


Weltmeister Bekele: Titel im Spurt gewonnen
REUTERS

Weltmeister Bekele: Titel im Spurt gewonnen

Helsinki - Weltrekordler Bekele siegte in einem erwartet taktischen Meisterschaftsrennen in vergleichsweise langsamen 27:08,33 Minuten. In einem packenden Finale auf der regennassen Bahn von Helsinki spurtete sein Landsmann, der Olympia-Zweite Sileshi Sihine (27:08,87), auf Rang zwei. Nicht besonders schwer sei ihm das Rennen gefallen, bekannte Benkele später, lediglich die nasse Tartanbahn und die kühlen Temperaturen hätten ihn etwas behindert. Die letzte Runde dieses Rennens legte die Spitzengruppe in 54 Sekunden zurück.

Allerdings war den Äthiopier der erneute Dreifacherfolg, den es noch bei der WM von Paris 2003 und im Frauenrennen von Helsinki gab, nicht vergönnt. Denn der erst 20 Jahre alte Kenianer Moses Mosop rannte in persönlicher Bestzeit (27:08,96) überraschand auf Rang drei.

Ob Bekele auch über die 5000 Meter starten wird (Finale am Sonntag), ist noch unklar.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.