Leichtathletik-WM Hochspringerin Jungfleisch erreicht Finale

Zittern, hoffen und dann jubeln: Marie-Laurence Jungfleisch hat es bei der Leichtathletik-WM in Moskau ins Finale geschafft. Die deutsche Hochspringerin bewältigte die geforderte Höhe, allerdings erst im dritten Versuch.

Hochspringerin Jungfleisch: Im Finale am Samstag
AP/dpa

Hochspringerin Jungfleisch: Im Finale am Samstag


Hamburg - Marie-Laurence Jungfleisch hat bei der Leichtathletik-WM in Moskau das Finale erreicht. Die 22-Jährige meisterte in der Qualifikation die geforderten 1,92 Meter, allerdings erst im dritten Versuch. "Klar war ich nervös. Jetzt bin ich froh, dass ich es geschafft habe. Das war mein großes Ziel", sagte Jungfleisch, die am Samstag (16 Uhr ZDF, Liveticker SPIEGEL ONLINE) zum ersten Mal in einem großen Finale steht.

Jungfleisch, die sich mit übersprungenen 1,95 Metern für die WM qualifiziert hatte, hofft auf eine persönliche Bestleistung. Sie ist die einzige deutsche Hochspringerin in Moskau, da Ariane Friedrich, WM-Dritte von Berlin 2009, nach Verletzungsproblemen fehlt. Bei den Männern hat der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) keinen Hochspringer nominiert.

Ohne einen einzigen Fehlversuch schaffte es Olympiasiegerin und Titelverteidigerin Anna Tschitscherowa (Russland) ins Finale. Ihre größte Konkurrentin um Gold, die Olympia-Zweite Brigetta Barrett (USA), musste überraschend bei 1,83 Metern zittern (dritter Versuch), qualifizierte sich dann aber dennoch sicher.

chp/dpa/sid



insgesamt 6 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Wilmalein 15.08.2013
1. o
Zitat von sysopAP/dpaZittern, hoffen und dann jubeln: Marie-Laurence Jungfleisch hat es bei der Leichtathletik-WM in Moskau ins Finale geschafft. Die deutsche Hochspringerin bewältigte die geforderte Höhe, allerdings erst im dritten Versuch. http://www.spiegel.de/sport/sonst/leichtathletik-wm-hochspringerin-jungfleisch-erreicht-finale-a-916706.html
Wahnsinns Leistung. Jetzt geht es wieder aufwärts mit der deutschen Leichtathletik.
pepe71 15.08.2013
2. Wahnsinn
Zitat von WilmaleinWahnsinns Leistung. Jetzt geht es wieder aufwärts mit der deutschen Leichtathletik.
Ja, das enstpricht ungefähr 2,25 Meter im Hochsprung der Männer oder 11,40s über 100 Meter der Frauen. Das ist echt Wahnsinn.
Larnaveux 15.08.2013
3.
Zitat von pepe71Ja, das enstpricht ungefähr 2,25 Meter im Hochsprung der Männer oder 11,40s über 100 Meter der Frauen. Das ist echt Wahnsinn.
Der Sprung mag in der Geschichte des Hochsprungs tausendfach übertroffen worden sein, aber immerhin hat diese Leistung, über die Sie sich gerade so mokieren, dazu ausgereicht, bei einer Weltmeisterschaft im Finale zu sein. Im Gegensatz zu vielen anderen Konkurrentinnen, die diesen ach so einfachen Sprung in diesem Augenblick nicht hinbekommen haben. Wie oft haben Sie denn so in Ihrem Leben das Finale einer Weltmeisterschaft erreicht?
Schneider_ 15.08.2013
4. Finale
Zitat von LarnaveuxDer Sprung mag in der Geschichte des Hochsprungs tausendfach übertroffen worden sein, aber immerhin hat diese Leistung, über die Sie sich gerade so mokieren, dazu ausgereicht, bei einer Weltmeisterschaft im Finale zu sein. Im Gegensatz zu vielen anderen Konkurrentinnen, die diesen ach so einfachen Sprung in diesem Augenblick nicht hinbekommen haben. Wie oft haben Sie denn so in Ihrem Leben das Finale einer Weltmeisterschaft erreicht?
Muss man wirklich ein Weltmeisterschaftsfinale erreicht haben, um eine Leistung einzuordnen? Unter "Wahnsinns-Leistung" verstehe ich auch etwas anderes.
BettyB. 15.08.2013
5. Unsinniges Bewerten...
Die Frau übersprang bisher höchstens 19,5m. Jetzt meisterte sie 1,92. Ist doch toll. Und das ganz unabhängig davon, ob sie Erste oder Letze wird, ja auch unabhängig vom Erreichen des Finales. Dass sie sich darüber aber freut, ist doch nur zu verständlich...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.