Leichtathletik-WM Speerwerfer Vetter gewinnt erstes deutsches Gold

Da ist sie doch noch: Die erste Goldmedaille für die deutsche Leichtathletik bei der WM in London. Johannes Vetter wurde im Speerwurf seiner Favoritenrolle gerecht und gewann den Wettbewerb.
Speerwerfer Johannes Vetter

Speerwerfer Johannes Vetter

Foto: Matthias Schrader/ AP

Johannes Vetter hat dem Druck stand gehalten und sich als Favorit bei der Leichtathletik-WM in London durchgesetzt: Der Deutsche gewann den Speerwurf-Wettbewerb und sicherte sich damit am vorletzten Wettkampftag die erste Goldmedaille für den Deutschen Leichtathletik-Verband.

Olympiasieger und Teamkollege Thomas Röhler verfehlte am Ende nur ganz knapp das Podest. Bereits mit dem ersten Versuch stand die Siegesweite für Vetter fest. Mit 89,89 Meter legte der Deutsche vor, lediglich der Tscheche Jakub Vadlejch kam ihm mit 89,73 Meter nahe. Dritter wurde Vadlejchs Landsmann Peter Friedrich.

Es war bereits die vierte Medaille für den DLV an diesem Abend. Auch im Zehnkampf und im Hürdensprint der Frauen hatte es Edelmetall gegeben.

aha
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.