Leichtathletik-WM Spanischer Hürdenläufer bekommt nach Sturz von Rivalen nachträglich Bronze

Beim 110-Meter-Finale der Hürdenläufer fiel er durch den Sturz des auf der Bahn neben ihm laufenden Omar McLeod zurück. Nun bekommt der Spanier Orlando Ortega dennoch die Bronzemedaille.
Das kuriose Ende des 110-Meter-Hürden-Finals

Das kuriose Ende des 110-Meter-Hürden-Finals

Foto: Ahmed Jadallah/REUTERS

Der spanische Olympiazweite Orlando Ortega erhält bei der Leichtathletik-WM in Doha nachträglich die Bronzemedaille. Über 110 Meter Hürden war er im Finale an zweiter Stelle liegend vom stürzenden Titelverteidiger Omar McLeod behindert worden und auf Platz fünf zurückgefallen. Spaniens Verband hatte daraufhin Einspruch eingelegt und gefordert, dass Ortega auf den Platz gesetzt werden solle, auf dem er zum Zeitpunkt der Behinderung lag.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Der Weltverband IAAF gab dem Einspruch statt, Ortega rückte jedoch hinter dem neuen Weltmeister Grant Holloway und Sergej Schubenkow (Neutraler Athlet) nur auf Platz drei, gemeinsam mit dem Franzosen Pascal Martinot-Lagarde. Hätte die IAAF Ortega gemeinsam mit Schubenkow auf Platz zwei gesetzt, hätte sie Martinot-Lagarde die Medaille aberkennen müssen.

Auch nachträglich Bronze im Hammerwurf

Zuvor hatte die IAAF bereits ein ähnliches Urteil gesprochen. Nach einem Protest Polens wegen eines angeblich irregulären ersten Versuchs des im Finale des Hammerwurfs drittplatzierten Ungarn Bence Halász sprach die Jury dem viertplatzierten Polen Wocjiech Nowicki ebenfalls die Bronzemedaille zu, obwohl dieser einen halben Meter kürzer geworfen hatte.

mfu/hba/sid
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.