Leichtathletik-WM Symmonds widmet Silbermedaille Homosexuellen

Erstmals hat ein Sportler bei der Leichtathletik-WM in Moskau offen die homosexuellenfeindliche Haltung Russlands kritisiert. Der US-Amerikaner Nick Symmonds sprach sich für die Rechte von Schwulen und Lesben aus und widmete ihnen seine Silbermedaille.
United States Nick Symmonds: "Wir alle verdienen dieselben Rechte"

United States Nick Symmonds: "Wir alle verdienen dieselben Rechte"

AP/dpa
ham/sid/dpa