Leichtathletik-WM Unger sprintet in den Endlauf

Tobias Unger hat in Helsinki über seine Paradestrecke von 200 Metern das Finale erreicht. Der 25-Jährige muss sich im morgigen Rennen allerdings deutlich steigern, um am Ende Edelmetall umgehängt zu bekommen.


 Unger in Wärmefolie: Gold steht ihm gut
REUTERS

Unger in Wärmefolie: Gold steht ihm gut

Helsinki - In 20,63 Sekunden erzielte der Hallen-Europameister die sechstbeste Zeit. "Ich träume nicht von einer Medaille. Aber ich werde im Finale um jeden Platz kämpfen", so Unger, der den deutschen Rekord bei wesentlich besseren Bedingungen auf 20,20 Sekunden gesteigert hatte.

Unger wurde in seinem Halbfinale Dritter hinter Titelverteidiger John Capel (20,45) und dem Jahres-Weltbesten Wallace Spearmon (20,49). Im zweiten Lauf siegte Tyson Gay (20,27), der im Vorlauf in 19,99 aufgetrumpft hatte, vor 100-Meter-Olympiasieger Justin Gatlin (20,49).

"Es ging nicht um die Zeit. Aber auch hier lag ich nur 14 Hundertstelsekunden hinter dem Weltjahresbesten. Im Finale kann ich noch zulegen, denn in der Kurve habe ich etwas getrödelt", sagte Unger. Der Endlauf findet morgen um 22.05 Uhr (MEZ) statt.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.