Lemieux on Ice Super-Mario glänzt beim Comeback

Seine Rückkehr auf die NHL-Bühne nach dreieinhalb Jahren Pause hatte viele Skeptiker auf den Plan gerufen. Doch beim 5:0 über die Toronto Mapleleafs hat es Mario Lemieux allen Kritikern gezeigt.


Rückkehrer Mario Lemieux (r.): "Ein Moment, den ich genießen werde"
REUTERS

Rückkehrer Mario Lemieux (r.): "Ein Moment, den ich genießen werde"

Pittsburgh - Mario Lemieux hat nach einer Pause von 44 Monaten mit einem Tor und zwei Vorlagen ein glanzvolles Comeback im Trikot der Pittsburgh Penguins gefeiert. Der einstige Superstar der National Hockey-League (NHL) erzielte am Mittwoch in der Mellon Arena vor 17.148 Zuschauern beim 5:0-Erfolg gegen die Toronto Maple Leafs nach 30:33 Minuten das 3:0. Zum 1:0 und 4:0 hatte der 35-jährige Kanadier die Vorlagen gegeben. Lemieux ist damit der einzige Profi, der zugleich als Teambesitzer zum NHL-Sieg kam. Im September 1999 hatte er als erster NHL-Spieler einen Verein gekauft.

Der noch vor sieben Jahren an Lymphknotenkrebs erkrankte Lemieux hatte am 26. April 1997 seine letzte NHL-Partie für Pittsburgh bestritten. Bis dahin absolvierte der zweimalige Stanley Cup- Gewinner in der stärksten Liga der Welt 745 Partien, in denen er 613 Tore erzielte. Ende November begann Lemieux in aller Heimlichkeit mit dem Training. Am 8. Dezember hatte er sein Comeback verkündet.

"Es war ein tolles Erlebnis", berichtete Lemieux anschließend. "Auf diesen Moment habe ich lange gewartet, vor zwei Monaten habe ich mit dem Training wieder angefangen. Es war ein tolles Gefühl als ich wieder auf dem Eis stand. Ein großer Moment in meiner Karriere und ein Moment, den ich genießen werde."

Das Lemieux-Comeback hatte zuletzt ganz Pittsburgh in Euphorie versetzt. Die Kartennachfrage für Penguins-Heimspiele ist enorm angestiegen, für das Comebackspiel von "Super-Mario" wurden Schwarzmarktpreise bis zu 1000 Dollar gezahlt. Als das Trikot mit der Nummer 66 vor dem Spiel von der Hallendecke geholt wurde, tobten die Zuschauer. Selbst das amerikanische Sportkanal ESPN hat eigens sein Programm für den Lemieux-Auftritt geändert.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.