Lospech für Haas Neuauflage gegen Roddick programmiert

Für Thomas Haas wird es im olympischen Tennisturnier schwierig, seinen Erfolg von vor vier Jahren zu wiederholen. Der Silbermedaillengewinner von Sydney könnte in Athen schon in der zweiten Runde auf den Weltranglistenzweiten Andy Roddick treffen, dem er vergangene Woche unterlegen war. Auch Florian Mayer hatte kein Losglück.


Athen - Olympia-Neuling Mayer startet bei dem am Sonntag beginnenden Turnier gegen Tomas Berdych. Bei einem Sieg gegen den Tschechen wäre aber aller Voraussicht nach der Schweizer Weltranglistenerste Roger Federer sein nächster Gegner.

Frustbewältigung: Vergangene Woche verlor Haas gegen Roddick
AP

Frustbewältigung: Vergangene Woche verlor Haas gegen Roddick

Haas trifft zum Auftakt auf den aufschlagstarken Kroaten Mario Ancic. Gewinnt der Silbermedaillen-Gewinner von Sydney das Match, bekommt er es zum dritten Mal in diesem Jahr mit US-Open-Sieger Andy Roddick aus den USA zu tun. Teamchef Patrik Kühnen sieht das positiv: "Ich glaube, das ist hier ein guter Ort, um Revanche zu nehmen für die Niederlage im Viertelfinale von Cincinnati." Vier von fünf Vergleichen hat Haas gewonnen, unter anderem das Finale beim Sandplatzturnier in Houston im April. Der 26 Jahre alte Wahl-Amerikaner möchte seine zweite Olympia-Medaille gewinnen. "Ich habe mich gut vorbereitet und fühle mich topfit", sagte Haas. Er spielt erstmals gegen Ancic, der in Wimbledon das Halbfinale erreichte.

Der an Nummer sieben gesetzte Rainer Schüttler muss zuerst gegen das russische Talent Igor Andrejew ran. "Andrejew wird eine große Zukunft prophezeit, aber trotzdem ist Rainer der Favorit", sagt Kühnen. Nicolas Kiefer, Nummer 14 im Tableau, trifft auf den Georgier Irakli Labadze. Wegen einer Mittelohrentzündung absolvierte er heute mit Coach Thomas Hogstedt nur ein leichtes Training. "Ich habe noch immer Schmerzen im Ohr", sagte Kiefer, der gegen Labadze noch nie gespielt hat.

Im Doppel sind Kiefer und Schüttler gegen die Rumänen Victor Hanescu/Andrei Pavel klar favorisiert.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.