Schach-Weltmeister Carlsen gewinnt auch Blitz-WM

Nach seinem Triumph bei der Schach-WM ist Magnus Carlsen auch zum besten Blitzschachspieler gekürt worden - mal wieder. Bei der Schnellschach-WM wurde der Norweger dagegen nur Fünfter.

Magnus Carlsen
REUTERS

Magnus Carlsen


Magnus Carlsen hat seinen Titel bei der Blitzschach-WM verteidigt. Der norwegische Weltmeister gewann das Turnier im russischen Sankt Petersburg durch einen Sieg im 21. Spiel gegen den Ukrainer Anton Korobow.

Zweiter wurde der Pole Jan-Krzysztof Duda. Im Blitzschach haben die Spieler lediglich drei Minuten Bedenkzeit, plus zwei Sekunden pro gespieltem Zug.

In den 21 Runden blieb Carlsen ungeschlagen und sammelte dabei 17 Punkte. Für einen Sieg gibt es wie im normalen Schach einen, für ein Unentschieden einen halben Punkt. Bereits 2009, 2014 und 2017 hatte Carlsen den Titel gewonnen.

Bei der Schach-WM mit normaler Bedenkzeit hatte Carlsen im November Fabiano Caruana besiegt. Weil es in zwölf Spielen zwölf Remis gab, wurde der Sieger im Tie-Break in einem Schnellschachturnier ausgespielt. Carlsen gewann dieses mit 3:0.

Bei der Schnellschach-WM, die zuvor ebenfalls in Sankt Petersburg ausgespielt worden war, wurde Carlsen Fünfter. Daniil Dubov sicherte sich in der Disziplin, in der die Spieler höchstens 60 Minuten Bedenkzeit haben, den Titel.

hba/sid



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.