Tennis in Stuttgart Scharapowa ohne Satzverlust ins Halbfinale

Marija Scharapowa präsentiert sich nach ihrer Dopingsperre weiter in guter Form. Die Russin gab auch im Viertelfinale keinen Satz ab und bezwang Anett Kontaveit problemlos.

Marija Scharapowa
AFP

Marija Scharapowa


Tennis-Star Marija Scharapowa hat den Siegeszug nach ihrer Dopingsperre fortgesetzt und steht im Halbfinale des WTA-Turniers in Stuttgart. Die 30-jährige Russin bezwang Qualifikantin Anett Kontaveit (Estland) souverän 6:3, 6:4.

Nach 1:23 Stunden verwandelte die fünffache Grand-Slam-Siegerin den ersten Matchball und feierte ihren dritten Erfolg in Serie nach dem Ablauf ihrer 15-monatigen Sanktion wegen der Einnahme der verbotenen Substanz Meldonium.

Am Samstag trifft Scharapowa entweder auf Angelique Kerbers Bezwingerin Kristina Mladenovic (Frankreich) oder die Spanierin Carla Suárez Navarro. Scharapowa hatte das Sandplatzturnier bislang dreimal gewonnen (2012-2014). Mit einem Finaleinzug könnte sie sich zudem die Teilnahme an der Qualifikation für die French Open und für Wimbledon sichern.

Scharapowa knüpfte gegen Kontaveit, die im Achtelfinale French-Open-Champion Garbine Muguruza (Spanien/Nr. 5) bezwungen hatte, an ihre starken Leistungen der Vortage an. Gleich ihren ersten Breakball nutzte die 1,88 Meter große Russin zur 4:3-Führung und holte sich nach 35 Minuten den ersten Satz mit einem Rückhand-Winner.

Auch in der Folge war Scharapowa vor 4500 Zuschauern in der ausverkauften Arena die dominierende Akteurin. Zwar musste sie nach dem 3:1 das Rebreak hinnehmen, doch in den entscheidenden Phasen konnte sich die Favoritin auch auf ihren Aufschlag verlassen.

Eine offizielle Weltranglistenposition hat Scharapowa nach ihrer Sperre nicht mehr. Ihre Sanktion war Dienstagnacht abgelaufen. Erst am Mittwochfrüh hatte sie deshalb die Turnieranlage betreten dürfen, zwei Tage nach dem Beginn der Veranstaltung.

bam/sid



insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
antares56 28.04.2017
1. Wunderbar!
Glückwunsch Maria!
sonntag500 28.04.2017
2. Traumhaft, wie sich Marija zur Weltspitze aufmacht
Es ist schön anzusehen, wie sich die Scharapowa wieder an die Weltspitze heran arbeitet. Zumal die derzeitige Weltrangliste eher einer Eintagsfliege gleicht, die schon in der ersten Runde ausgeschieden ist. Kampfgeist, Einsatzwille, sportlicher Ehrgeiz, charakterliche Stärke - das sind die entscheidende Unterschiede.
walter_de_chepe 28.04.2017
3. Freut mich!
Sie ist eine wunderbare Sportlerin! Ich freue mich über dieses gelungene Come-back!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.