US Masters Kaymer verspielt Chancen auf Top-Platzierung

Auch am dritten Tag des US Masters konnte Martin Kaymer nicht überzeugen: Der Golfer spielte deutlich über Par und rutschte im Ranking ab. Nur unwesentlich besser lief es für Superstar Tiger Woods. Vor dem Finale liegt der Schwede Peter Hanson in Führung.

Golfer Kaymer: Schwache Leistung am dritten Tag des US Masters
DPA

Golfer Kaymer: Schwache Leistung am dritten Tag des US Masters


Hamburg - Die Freude über den ersten Cut beim US Masters in Augusta währte bei Martin Kaymer nur kurz. Der 27-Jährige spielte am dritten Tag des ersten Major-Turnier des Jahres trotz eines Traumstarts auf dem Par-72-Kurs seine zweite 75er-Runde in Folge. Kaymer fiel damit von Platz 40 bei Halbzeit weiter zurück und hat in der Gesamtwertung kaum mehr Chancen auf eine vordere Platzierung.

Ganz vorne liegt hingegen Peter Hanson. Der Schwede schaffte am dritten Turniertag eine 65er Runde und liegt mit insgesamt 207 Schlägen (68+74+65) noch vor US-Topstar Phil Mickelson (208-74+68+66) und Louis Oosthuizen (209-68+72+69) aus Südafrika.

Mit dem Kampf um das "Grüne Jacket", für das der Sieger mehr als 1,4 Millionen Dollar erhalten wird, hat Kaymer nichts mehr zu tun. Er hatte den dritten Tag mit Birdies an den Löchern 2 und 3 begonnen und schien auf dem Weg zu einer sehr guten Runde. Doch der positive Trend hielt nur kurz an. Sechs Bogeys zwischen den Löchern 4 und 14 warfen den ehemaligen Weltranglistenersten weit zurück. Das dritte Birdie des Tages an der 15 war nur noch ein schwacher Trost.

Auch für US-Superstar Tiger Woods verläuft das mit insgesamt acht Millionen Dollar dotierte Turnier in Georgia alles andere als nach Wunsch. Der viermalige Sieger und Top-Favorit hatte nach Runde zwei eine Aufholjagd angekündigt, kam aber mit einer Par-72-Runde nicht von der Stelle.

leh/dpa



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.