Darts-WM Auf Hopp wartet schon früh der Topfavorit

Es geht zunächst recht angenehm los für die deutschen Darter bei der WM in London. Doch spätestens in der dritten Runde kommen die Hochkaräter. Max Hopp dürfte dann bereits auf einen Champion treffen.

Darter Max Hopp
Getty Images

Darter Max Hopp


Die deutschen Dart-Spieler haben für die WM in London (13. Dezember bis 1. Januar) machbare Auftakthürden erwischt. EM-Halbfinalist Max Hopp, der als Nummer 32 der Welt erstmals gesetzt ist, bekommt es nach einem Freilos zu Beginn in der zweiten Runde mit dem Niederländer Danny Noppert (Nummer 47) oder Royden Lam (191) aus Hongkong zu tun. Das ergab die Auslosung der Professional Darts Corporation (PDC).

Bereits in der dritten Runde droht Hopp aber ein Duell mit dem Weltranglistenersten und zweimaligen Titelträger Michael van Gerwen aus den Niederlanden. Durch seinen sechsten Auftritt im Alexandra Palace steigt Hopp zum alleinigen deutschen WM-Rekordteilnehmer auf.

Auch Martin Schindler (Nummer 46) darf sich bei seiner zweiten Teilnahme in London über ein gutes Los zum Auftakt freuen. Der 22-Jährige, der am vergangenen Sonntag erst im Finale der Junioren-WM gescheitert war, trifft auf Cody Harris (149). Auf den WM-Debütanten Gabriel Clemens (66) wartet zum Beginn der Engländer Aden Kirk (103). Den härtesten Auftaktgegner erwischte Robert Marijanovic (95), der bei seiner dritten WM-Teilnahme gegen den Weltranglisten-39. Richard North aus England antreten muss.

Erstmals starten in diesem Jahr vier Deutsche bei der WM. Insgesamt treten 96 Spieler an. Der Gewinner erhält ein Preisgeld von 500.000 Pfund (564.000 Euro). Titelverteidiger ist der Engländer Rob Cross, für deutsche Teilnehmer war bislang immer spätestens in der zweiten Runde Endstation.

aha/dpa



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.