Mike Tyson Lizenz für zehn Dollar

Mike Tyson hat die Boxlizenz in Atlanta, Georgia, erhalten. Wenn Schwergewichts-Weltmeister Lennox Lewis einwilligt, kommt es am 8. Juni zum Kampf der Giganten.


Mike Tyson: Warten auf die Reaktion von Lewis
REUTERS

Mike Tyson: Warten auf die Reaktion von Lewis

Atlanta - Der Kampf um eine Boxlizenz für Mike Tyson hat eine überraschende Wende bekommen. Wie die Zeitung "USA Today" meldete, hatte das "Enfant terrible" von der Georgia Boxing Commission bereits am 7. Februar die Genehmigung für einen Fight erhalten. Damit steht dem Mega-Fight zwischen Doppel-Weltmeister Lennox Lewis und "Iron" Mike Tyson offenbar nichts mehr im Wege.

Veranstaltungsort wäre der Georgia Dome in Atlanta mit einem Fassungsvermögen von 80.000 Zuschauern. Tyson erhielt die Lizenz ohne Anhörung, er musste lediglich zehn Dollar Gebühr bezahlen. "Wir stellen Lizenzen auf Grund medizinischer Sicherheitskriterien aus", bestätigte der Verwalter der Kommission Tom Mishou der Tageszeitung. Tyson hatte am 7. Februar die Gebühr bezahlt, eine Anmeldung unterschrieben sowie medizinische Belege erbracht, aus denen hervorgeht, dass er fit ist.

Einziger Haken an diesem Deal: Der US-Bundesstaat Georgia ist nicht im ursprünglichen Vertrag zwischen Lewis, Tyson und den Fernsehsendern HBO und Showtime erwähnt. Lewis muss folglich einem Kampf nicht zustimmen. Bisher liegt vom britischen Schwergewichts-Champion noch keine Reaktion vor.

Ursprünglich hätte der Fight im April in Las Vegas stattfinden sollen. Bei einer Pressekonferenz, auf der die beiden Gegner vorgestellt wurden, kam es dann aber zum Skandal: Die beiden Rivalen wurden handgreiflich, dabei soll Tyson Lewis gebissen haben. Die Nevada State Athletic Commission entzog dem Herausforderer daraufhin die Lizenz, der Kampf wurde abgesagt.



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.