Im Alter von 32 Jahren Ehemaliger Super-Bowl-Sieger stirbt an Folgen von Hitzschlag

Die NFL trauert um einen Super-Bowl-Champion: Mitch Petrus ist im Alter von 32 Jahren an einem Hitzschlag gestorben. 2011 feierte der ehemalige Profi mit den New York Giants seinen größten Erfolg.
Der ehemalige Football-Profi Mitch Petrus ist tot

Der ehemalige Football-Profi Mitch Petrus ist tot

Foto: Wade Payne/ AP

Football-Profi Mitch Petrus ist tot. Der ehemalige Spieler der New York Giants starb mit nur 32 Jahren an den Folgen eines Hitzschlags. Sein Ex-Klub teilte via Twitter mit: "Wir sind tief betroffen von Mitchs Tod. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie und seinen Freunden."

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Petrus' Tod könnte vermutlich auf eine Hitzewelle im mittleren Westen zurückzuführen sein, die den Menschen in den USA derzeit zu schaffen macht. Auch Petrus' Heimatstaat Arkansas ist betroffen. Bei Temperaturen von bis zu 40 Grad soll der einstige Football-Star Arbeiten am Familienunternehmen durchgeführt haben. Anschließend habe er sich unwohl gefühlt und sei in ein naheliegendes Krankenhaus eingeliefert worden. Dort starb er wenig später.

Ein Foto von Mitch Petrus aus dem Jahr 2010

Ein Foto von Mitch Petrus aus dem Jahr 2010

Foto: Anonymous/ AP

Petrus, der auf der Position des Offensive Lineman zum Einsatz kam, feierte 2011 seinen größten Erfolg: Mit den New York Giants gewann er nach einem dramatischen 21:17-Erfolg gegen die New England Patriots den Super Bowl. Ein Jahr später wechselte er zum unterlegenen Team, ehe er seine Karriere kurz darauf bei den Tennessee Titans beendete.

bam/AP
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.