Mixed Zone Boxer De la Hoya verliert, Rallye-Pilot Loeb triumphiert

Aufgabe im Ring: Oscar de la Hoya hat in Las Vegas überraschend einen Boxkampf verloren. Sébastien Loeb sicherte sich seinen fünften Rallye-WM-Titel. Der Äthiopier Tsegaye Kebede lief beim Fukuoka-Marathon der Konkurrenz davon.


Hamburg - Im millionenschwersten Boxkampf dieses Jahres hat der zehnmalige Box-Weltmeister Oscar de la Hoya eine Niederlage kassiert. Der Mexikaner unterlag in Las Vegas in der Weltergewichtsklasse überraschend dem Filipino Manny Pacquiao nach technischem K.o. am Ende der achten Runde. Nach der sechsten Niederlage im 45. Profikampf, in dem es aber um keinen Titel ging, steht der 35-Jährige vor dem Ende seiner Karriere.

De La Hoya (r.), Manny Pacquiao (l.): Schläge für den Favoriten
REUTERS

De La Hoya (r.), Manny Pacquiao (l.): Schläge für den Favoriten

"Ich war platt und hatte den Sieg nicht in mir. Mein Herz will weiterboxen, aber wenn die physischen Voraussetzungen nicht mehr da sind, muss man sehen, wie es weitergeht", sagte de la Hoya, der nach der achten Runde nicht in den Ring zurückgekehrt war. Insgesamt wurden bei dem Duell in der mit 18.000 Zuschauern ausverkauften Grand Garden Arena des MGM-Hotels rund hundert Millionen US-Dollar umgesetzt. De la Hoya hatte 22 Millionen US-Dollar als Prämie erhalten, sein Kontrahent die Hälfte der Summe.

Rekord-Weltmeister Sébastien Loeb hat seinen fünften WM-Titel mit dem Premieren-Sieg bei der Rallye Wales gekrönt und Citroen die vierte Marken-Weltmeisterschaft beschert. Der 34-jährige Franzose gewann am Sonntag den letzten Saisonlauf aber erst auf den letzten Metern der 17 schwierigen Schotterprüfungen. Er verwies den lange führenden Finnen Jari-Matti Latvala im Ford Focus um 2,7 Sekunden auf den zweiten Rang und stellte mit seinem elften Sieg in einer Saison einen weiteren Rekord auf. Dritter in Wales wurde Loebs spanischer Teamkollege Daniel Sordo mit einem Rückstand von 1:10,6 Minuten.

Handball-Bundesligist HSG Nordhorn muss rund acht Wochen lang auf seinen Spielmacher Maik Machulla verzichten. Der 31-Jährige, der zuletzt nur unter großen Schmerzen spielen konnte, lässt sich am kommenden Mittwoch in Potsdam an seiner verletzten Leiste operieren. Außerdem soll bei dem Eingriff auch das entzündete Schambein behandelt werden. Machulla hofft, dass er nach der WM-Pause wieder voll einsatzfähig ist. In seiner letzten Bundesliga-Partie musste er mit den Nordhornern am vergangenen Samstag bei Frisch Auf Göppingen eine 25:32-Niederlage hinnehmen.

Mit Streckenrekord und persönlicher Bestzeit von 2:06:10 Stunden hat der Äthiopier Tsegaye Kebede überlegen den Fukuoka-Marathon gewonnen. Der Olympia-Dritte von Peking sorgte am Sonntag auf dem Kurs in Japan für den siebten Sieg eines Äthiopiers bei der 62. Auflage. Als Zweiter hatte der Japaner Satoshi Irifune (2:09:23) mehr als drei Minuten Rückstand auf Kebede, der zum dritten Mal im Olympia-Jahr unter 2:07 Stunden blieb. Dritter wurde der Japaner Arata Fujiwara in 2:09:47.

Die weltweite Finanz- und Wirtschaftskrise hat jetzt auch das Nationale Olympische Komitee der USA (Usoc) zum Handeln gezwungen. Der Verband will seine Verwaltungskosten im kommenden Jahr um zehn Prozent kürzen, zugleich jedoch die Förderung seiner Athleten ein Jahr vor den Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver aufstocken. "Es handelt sich um eine weltweite Krise, und jeder ist davon betroffen", betonte der neue Usoc-Chef Larry Probst.

Unter anderem soll die Zahl der bisher 450 Mitarbeiter reduziert werden. Nach Angaben von Usoc-Sprecher Darryl Seibel sind von den Sparmaßnahmen zudem Reisen, Meetings und Trainingslager betroffen. Geschäftsführer Jim Scherr erklärte zudem, dass man trotz der Erfolge der US-Athleten bei den Sommerspielen in Peking und ausgezeichneter TV-Einschaltquoten Probleme habe, Sponsorenverträge zu verlängern oder neue Geldgeber zu finden. Davon sei aber die Kandidatur Chicagos für die Sommerspiele 2016 nicht betroffen. Diese stehe auf "soliden Füßen", zumal viele Wettkampfstätten bereits existieren.

mti/dpa/sid

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.