Mixed Zone Contador-Urteil angekündigt, Theuerkauf wechselt

Die Urteile in den Prozessen gegen Alberto Contador sowie Uwe Schwenker und Zvonimir Serdarusic wurden für Januar angekündigt. Rekordmeister THW Kiel hat den Startrekord des TBV Lemgo in der Bundesliga eingestellt, NBA-Superstar Derrick Rose bleibt den Chicago Bulls treu.

Rad-Star Contador: Zweijährige Sperre droht
Getty Images

Rad-Star Contador: Zweijährige Sperre droht


Hamburg - Der Internationale Sportgerichtshof Cas wird zwischen dem 15. und 20. Januar ein Urteil im Fall Alberto Contador fällen. Der dreimalige Sieger der Tour de France war im Juli 2010 positiv auf das verbotene Kälbermastmittel Clenbuterol getestet worden. Der spanische Radprofi bestreitet die Doping-Vorwürfe und beteuert, das Mittel unabsichtlich beim Verzehr von verseuchtem Fleisch aufgenommen zu haben. Sollte der 29-Jährige schuldig gesprochen werden, droht ihm eine zweijährige Sperre und die Aberkennung aller Siege seit dem positiven Test.

Auch im Kieler Handballprozess soll im Januar ein Urteil gefällt werden. Nachdem am Mittwoch am 15. Verhandlungstag der Delegierte der Europäischen Handball-Föderation, Jesús Guerrero, als Zeuge vor der 5. Großen Strafkammer des Kieler Landgerichts aussagte, kündigte Richter Matthias Wardeck eine Entscheidung für den 26. Januar an. Der nächste Verhandlungstag ist für den 11. Januar angesetzt, am 18. und 23. Januar sollen die Schlussvorträge von Verteidigung und Staatsanwaltschaft folgen. Seit September war über die Manipulationsvorwürfe gegen den ehemaligen Manager des THW Kiel, Uwe Schwenker, sowie gegen Ex-Trainer Zvonimir Serdarusic verhandelt worden. Sie sollen das Champions-League-Finale 2007 durch Schiedsrichterbestechung verschoben haben. Beide streiten die Vorwürfe ab.

Handball-Nationalspieler Christoph Theuerkauf wechselt zur kommenden Saison vom TBV Lemgo zur HBW Balingen-Weilstetten. Der 27 Jahre alte Kreisläufer steht im Aufgebot von Bundestrainer Martin Heuberger für die EM in Serbien (15. bis 29. Januar). In bislang 28 Länderspielen erzielte Theuerkauf 57 Tore.

In der Bundesliga hat der deutsche Handball-Meister HSV Hamburg Platz drei gefestigt. Das Team besiegte den SC Magdeburg souverän 32:23 (13:12) und haben nun 26:8 Punkte auf dem Konto. Magdeburg bleibt mit 20:14 Zählern Sechster. Bester Werfer beim Sieger, der sich nach der knappen Pausenführung schnell auf 18:13 absetzte (36.), war der dänische Nationalspieler Hans Lindberg mit zwölf Toren. Rekordmeister THW Kiel hat den Startrekord des TBV Lemgo in der Bundesliga eingestellt. Der Pokalsieger bezwang Schlusslicht Eintracht Hildesheim mühelos 31:22 (20:12) und hat nach dem 17. Sieg im 17. Spiel 34:0 Punkte auf dem Konto. Dieses Kunststück war Lemgo im Jahr 2003 gelungen. Kiel führt die Liga souverän mit fünf Punkten Vorsprung auf die Füchse Berlin (29:5) an.

Der NBA-Club Chicago Bulls hat den Vertrag mit Superstar Derrick Rose verlängert. Der Point Guard, der zum wertvollsten Spieler (MVP) der abgelaufenen Saison gewählt wurde, erhält demnach für die kommenden fünf Jahre insgesamt rund 95 Millionen US-Dollar (umgerechnet rund 72,6 Millionen Euro). Das berichteten mehrere US-Medien übereinstimmend. Der Kontrakt des 23-Jährigen wäre im kommenden Sommer ausgelaufen.

Der deutsche Basketball-Meister Brose Baskets Bamberg hat sich erwartungsgemäß aus der Euroleague verabschiedet. Bei der griechischen Spitzenmannschaft Panathinaikos Athen verlor das Team von Trainer Chris Fleming 66:71 (38:30) und verspielte damit alle theoretische Chancen, zum ersten Mal seit sechs Jahren in der Königsklasse zu überwintern.

Der frühere Box-Weltmeister Jürgen Brähmer wird am 28. Januar in Hamburg sein Comeback feiern. Dem 33-Jährigen war im Mai diesen Jahres der WM-Titel der WBO aberkannt worden, weil er dreimal eine Titelverteidigung verletzungsbedingt hatte absagen müssen. Zuletzt stand er im April 2010 im Ring. Brähmers Gegner ist noch offen.

Bei der Darts-WM in London ist der Deutsche Jyhan Artut bereits in der ersten Runde ausgeschieden. Der 35-Jährige unterlag dem Schotten Gary Anderson nach 2:0-Führung noch 2:3. Der Weltranglisten-54. bekam trotzdem 6000 Pfund (umgerechnet rund 7200 Euro) Preisgeld. Der zweite deutsche Teilnehmer Kevin Münch hat dagegen die zweite Runde erreicht. Der 23-Jährige profitierte von der verletzungsbedingten Aufgabe des Engländers Denis Ovens. Am Freitag trifft Münch nun auf Steve Farmer. Souverän weiter ist der Weltranglistenerste Phil Taylor. Der 15-malige Weltmeister gewann 3:0 gegen Haruki Muramatsu aus Japan.

Bei den Panarabischen Spielen in Doha hat die lokale Anti-Doping-Behörde bereits 14 Sportler positiv getestet, darunter sieben Goldmedaillengewinner im Bodybuilding. Vier davon stammen aus dem Gastgeberland Katar, zwei aus Ägypten, einer aus Jordanien. Neben drei weiteren Bodybuildern (zwei Bronzemedaillengewinner, ein Silbermedaillengewinner) wurden auch eine weibliche Gewichtheberin aus den Vereinigten Arabischen Emiraten (Silber), ein irakischer Basketballer und zwei Judoka aus Marokko und Ägypten positiv getestet. Allen Dopingsündern wurden die Medaillen entzogen. Die Panarabischen Spiele laufen seit dem 9. Dezember und enden am Donnerstag.

max/dpa/sid



© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.