Mixed Zone Deutsches Davis-Cup-Team auf Kurs Viertelfinale

Im Davis Cup steht das deutsche Team vor dem Einzug in die nächste Runde. Bei der Leichtathletik-EM in Paris verteidigte Weitspringer Sebastian Bayer seinen Titel. Handball-Bundesligist Rhein-Neckar Löwen hat in der Champions League den Gruppensieg verpasst. 

Tennis-Profis Petzschner (l.) und Kas: Sieger in fünf Sätzen
DPA

Tennis-Profis Petzschner (l.) und Kas: Sieger in fünf Sätzen


Hamburg - Das deutsche Davis-Cup-Team ist nur noch einen Sieg vom Viertelfinale entfernt. Nach dem Doppel führt die Auswahl von Kapitän Patrik Kühnen in Zagreb gegen Kroatien 2:1. Philipp Petzschner und Christopher Kas rangen Ivo Karlovic und Ivan Dodig in 3:29 Stunden 6:3, 3:6, 5:7, 6:3, 6:4 nieder. Vor den abschließenden Einzeln hat das Team damit eine gute Ausgangsposition. Am Sonntag spielt zunächst Philipp Kohlschreiber gegen Marin Cilic, anschließend Dodic und Florian Mayer. Der Sieger des Nationen-Duelles trifft in der Runde der besten Acht auf Frankreich oder Österreich. Der Verlierer muss im September um den Klassenerhalt der Weltgruppe ein Relegationsspiel bestreiten.

Weitspringer Sebastian Bayer ist zum zweiten Mal Hallen-Europameister geworden. Zwei Jahre nach seinem Sieg in Turin verteidigte Bayer am Samstag bei der Leichtathletik-EM in Paris seinen Titel. Mit 8,16 Metern holte der 24-Jährige wie tags zuvor seine Freundin Carolin Nytra Gold. Zweiter wurde der Franzose Kafétien Gomis (8,03) vor dem Dänen Morten Jensen (8,00). Bayer hatte 2009 in Turin mit dem Hallen-Europarekord von 8,71 Meter seinen ersten großen internationalen Titel erkämpft.

Thomas Schneider hat in Paris die Silbermedaille über 400 Meter geholt. Der 22-Jährige musste sich in 46,42 Sekunden nur dem Franzosen Leslie Djhone geschlagen geben, der in 45,54 Landesrekord lief. Stabhochspringer Malte Mohr gewann mit übersprungenen 5,71 Metern die Bronzemedaille. Goldmedaillen-Gewinner Renaud Lavillenie sorgte für das bisherige Highlight der Titelkämpfe und verbesserte unter den Augen von Weltrekordler Sergej Bubka den französischen Rekord auf 6,03 Meter. Die beiden weiteren deutschen Springer enttäuschten. Fabian Schulze landete auf Platz sechs, der zweimalige Hallen-Europameister Tim Lobinger wurde Achter.

Der dreimalige Tour-de-France-Sieger Alberto Contador hat beim ersten Auftritt nach seinem vorläufigen Doping-Freispruch die zweite Etappe der Murcia-Radrundfahrt von Estrella de Levante über 183 Kilometer nach Sierra Espuna gewonnen. Mit fünf Sekunden Rückstand kam der Russe Dennis Mentschow als Zweiter ins Ziel. "Das ist ein Sieg für das Team. Ich bin so froh über das Vertrauen, das man mir geschenkt hat", sagte Contador. Die Rundfahrt endet am Sonntag mit einem 12,7 Kilometer langen Zeitfahren, in das Contador als Führender der Gesamtwertung geht. Unterdessen deutete Pat McQuaid, Präsident des Radsport-Weltverbands UCI, an, dass eine Entscheidung für eine etwaige Berufung gegen den vorläufigen Freispruch für Contador vor dem Internationalen Sportgerichtshof Cas bis zum 24. März dauern könnte. "Das ist ein sehr schwieriger Fall für den Radsport", sagte McQuaid.

Die Rhein-Neckar Löwen haben in der Champions League den Gruppensieg verpasst. Der Handball-Bundesligist verlor am Samstag bei Chambery HB in Frankreich 27:32 (16:17). Damit ist Titelverteidiger THW Kiel vor seinem abschließenden Spiel am Sonntag bei Vive Kielce in Polen nicht mehr von Platz eins in der Gruppe A zu verdrängen und trifft im Achtelfinale auf einen Gruppenvierten. Auslosung für die K.o.-Runde ist am Dienstag in Wien.

chp/dpa/sid



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.