Mixed Zone Federer verliert zum Auftakt, Brähmer muss Kampf absagen

Top-Duell geplatzt: Bei einem Einladungsturnier ist Tennis-Profi Roger Federer im Halbfinale gescheitert. Dagegen steht Rafael Nadal im Endspiel. Jürgen Brähmer muss seinen Boxkampf wegen einer Verletzung absagen. Ein Olympia-Sprinter wurde in einen Autounfall verwickelt.


Hamburg - Roger Federer ist mit einer Niederlage in die neue Tennissaison gestartet. Der Weltranglistenzweite aus der Schweiz verlor am Freitag im Halbfinale eines Einladungsturniers in Abu Dhabi gegen Andy Murray 6:4, 2:6, 6:7 (6:8). Der Brite trifft im Endspiel auf Olympiasieger Rafael Nadal aus Spanien, der den Russen Nikolai Dawidenko 6:2, 6:3 schlug. Der Gewinner des Turniers erhält ein Preisgeld von 250.000 Dollar.

Tennisprofi Federer: Start misslungen
REUTERS

Tennisprofi Federer: Start misslungen

Wegen eines Unfalls zu Silvester kann Boxprofi Jürgen Brähmer zwei Monate nach seinem verlorenen WM-Kampf gegen WBA-Weltmeister Hugo Hernan Garay aus Argentinien am 17. Januar in Düsseldorf nicht in den Ring zurückkehren. Der Halbschwergewichtler erlitt nach Angaben der Universum Box-Promotion eine Schnittwunde am Kopf, als er zusammen mit Freundin Tatjana nach Mitternacht zum Neujahrsfeuerwerk auf den Schweriner Marktplatz ging und dort von Glassplittern getroffen worden sei.

Brähmer, der gegen den US-Amerikaner Rubin Williams boxen sollte, musste im Krankenhaus mit sechs Stichen am Haaransatz genäht werden. Brähmer sagte: "Ich bin froh, dass meiner Freundin nichts passiert ist. Tatjana stand direkt neben mir. Ich muss jetzt eine Woche mit dem Training aussetzen, dann kommen die Fäden wieder raus."

Der New York Yacht Club (NNYC) unterstützt die US-Segel-Kampagne BMW Oracle im Rechsstreitmit dem Titelverteidiger Alinghi um die Startregelung des America's Cup. Der NNYC, von 1851 bis 1983 Cup-Sieger, schloss sich der von Oracle vertretenen Position an, dass der spanische Vertreter CNEV nach den Bestimmungen der Stiftungsurkunde "Deed of Gift" kein zulässiges Syndikat sei. Die Schweizer hatten CNEV für die nächste Regatta als offiziellen Herausforderer berufen. NNYC reichte seine Einschätzung nun schriftlich beim zuständigen New Yorker Berufungsgericht ein. Das amerikanische Team Oracle will per Gerichtsbeschluss als offizieller Herausforderer-Vertreter eingesetzt werden und die Regeln des kommenden Cups somit maßgeblich mitbestimmen. Die nächste gerichtliche Anhörung soll am 10. Februar erfolgen. Mit einer Entscheidung wird Ende März gerechnet.

Der zweifache Sprint-Silbermedaillengewinner von Peking, Richard Thompson aus Trinidad und Tobago, ist bei einem Autounfall in der Silvesternacht verletzt worden. Der 23 Jahre alte Leichtathlet, der in Peking über 100 Meter Zweiter hinter Weltrekordler Usain Bolt geworden war und diesen Platz auch mit der Staffel seines Heimatlandes hinter Jamaika belegt hatte, erlitt Medienberichten zufolge aber nur leichte Verletzungen.

Sarunas Sakalauskas ist nach zuletzt 15 Pflichtspielniederlagen in Folge als Trainer des Basketball-Bundesligisten Eisbären Bremerhaven zurückgetreten. Er teilte seine Entscheidung am Freitag dem Management des Clubs mit. Der Litauer hatte das Team acht Jahre lang betreut und besaß noch einen Vertrag bis 2010, der im beiderseitigen Einvernehmen mit sofortiger Wirkung aufgelöst werden soll. Co-Trainer Algirdas Milonas übernimmt bis auf Weiteres die Betreuung der Mannschaft.

mti/sid/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.