Mixed Zone IAAF nimmt Blutproben aller WM-Athleten

Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Südkorea werden erstmals alle Athleten auf Doping kontrolliert. Handball-Bundesligist HSV Hamburg muss lange auf Nationalspieler Michael Kraus verzichten. Außerdem: Sprinterin Leena Günther erhält nachträglich die Silbermedaille der U23-EM.

Kampf gegen Doping: Bluttests für alle WM-Teilnehmer
dapd

Kampf gegen Doping: Bluttests für alle WM-Teilnehmer


Hamburg - Erstmals in der Sportgeschichte kontrolliert ein internationaler Fachverband alle WM-Teilnehmer per Bluttest auf Doping. 16 Tage vor dem Auftakt der Leichtathletik-Weltmeisterschaften im südkoreanischen Daegu (27. August bis 4. September) kündigte der Weltverband IAAF am Donnerstag an, er werde Blutproben bei allen der fast 2000 Teilnehmer veranlassen. Wie die IAAF bekannt gab, sollen die Proben in Zusammenarbeit mit der Welt-Anti-Doping-Agentur Wada zunächst in Daegu und nach der WM im Wada-Labor in Lausanne auf Auffälligkeiten untersucht werden. Ziel der Kontrollen, die zusätzlich zu den rund 500 regulären Urin-Proben vor und während der Wettkämpfe vorgenommen werden, ist die Erstellung und Pflege eines biologischen Passes sämtlicher Spitzenathleten, um Manipulationen schnell erkennen zu können.

Zehn Tage nach der Schwimm-WM in Shanghai hat der Weltverband Fina auf seiner Internetseite einen Dopingfall bei Gastgeber China veröffentlicht. Demnach erhielt Liu Jing nach einem positiven Test am 3. April dieses Jahres bei den nationalen Meisterschaften lediglich eine Verwarnung durch den chinesischen Verband. Bei der Schwimmerin, die bei der WM Bronze mit der 4x200-Meter-Freistilstaffel gewann, war das Immunsuppressivamittel Prednisone nachgewiesen worden, das unter anderem bei der Krebsbehandlung zum Einsatz kommt. Bereits der Fall Cesar Cielo hatte in Shanghai für Unverständnis gesorgt. Im Vorfeld der WM hatte die Fina beim Internationalen Sportgerichtshof Cas Einspruch erhoben, nachdem der brasilianische Verband den Weltmeister nach einem positiven Dopingtest ebenfalls nur verwarnt hatte. Der Cas hatte Cielo frei gesprochen und ihm den Start in Shanghai ermöglicht. Der Brasilianer hatte über 50 Meter Freistil und 50 Meter Schmetterling Gold geholt.

Der deutsche Handball-Meister HSV Hamburg muss in den kommenden neun bis zehn Wochen ohne Nationalspieler Michael Kraus auskommen. Wie eine Kernspintomographie ergab, hat sich der 27-Jährige bei einem Autounfall nicht nur eine Rippenprellung, sondern auch eine Meniskusquetschung sowie einen Innenbandriss im rechten Knie zugezogen. Damit fehlt Kraus dem HSV im Supercup am 30. August in München gegen den deutschen Pokalsieger THW Kiel und in den ersten Spielen der am 3. September beginnenden Bundesligasaison.

Sprinterin Leena Günther erhält nachträglich die Silbermedaille der U23-EM der Leichtathleten. Die Kölnerin, die im tschechischen Ostrava über 100 Meter Dritte geworden war, rückt nach der Dopingsperre der zweitplatzierten Ukrainerin Darya Pischankowa einen Rang vor. Pischankowa, die zudem Gold über 200 Meter und in der 4x100-Meter-Staffel gewonnen hatte, war in Ostrava positiv auf Doping getestet worden und wurde nun von ihrem Landesverband für zwei Jahre gesperrt.

Dem jamaikanische Sprinter Steve Mullings droht eine lebenslange Sperre. Das berichtet die Zeitung "The Gleaner". Demnach wurde der 29-Jährige bei den nationalen Meisterschaften Ende Juni positiv auf eine Doping maskierende Substanz getestet. Dieses Jahr hatte Mullings in 9,80 Sekunden die drittschnellste Zeit über 100 Meter gelaufen. Bei den Jamaika-Meisterschaften hatte er den Titel über 200 Meter geholt und über 100 Meter den dritten Platz belegt. Bereits 2004 war Mullings für zwei Jahre gesperrt worden. Damals war ihm die verbotene Substanz Methyltestosteron nachgewiesen worden. Wiederholungstäter werden mit einer lebenslangen Sperre belegt.

Die Titelverteidigerinnen Sara Goller und Laura Ludwig stehen bei der Beachvolleyball-EM in Norwegen im Achtelfinale. Das Duo aus Hamburg verlor zwar am Donnerstag 1:2 (21:11, 17:21, 12:15) gegen die Russinnen Anastasia Vasina und Anna Vozakowa, zog aber dennoch als Gruppensieger in die Runde der besten 16 ein. Dort stehen auch Katrin Holtwick und Ilka Semmler, die nach zwei Siegen und einer Niederlage ebenfalls den Gruppensieg holten. Im EM-Rennen sind nach der Vorrunde auch noch die deutschen Meisterinnen Jana Köhler und Julia Sude sowie Rieke Brink-Abeler und Melanie Gernert.

Basketball-Bundesligist TBB Trier hat den Amerikaner E.J. Gallup verpflichtet. Der 28-jährige Shootinguard hat einen Vertrag über drei Monate unterschrieben. Gallup spielte zuletzt für die Albany Legends in der amerikanischen IBL. Wie der Bundesliga-Verein mitteilte, ist die Personalplanung für die neue Saison damit abgeschlossen.

mib/dpa/sid



© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.