Mixed Zone Kohlschreiber scheidet gegen Nadal aus, München will X-Games

Tennisprofi Philipp Kohlschreiber unterlag beim ATP-Turnier in Doha Rafael Nadal. Der Olympiapark München hat seine Bewerbungsschrift für die Global X-Games von 2013 bis 2015 abgegeben. Außerdem: Spanien und Frankreich spielen beim Hopman Cup um den Gruppensieg.

Tennisprofi Kohlschreiber: Niederlage gegen Nadal
AP

Tennisprofi Kohlschreiber: Niederlage gegen Nadal


Hamburg - Für Davis-Cup-Spieler Philipp Kohlschreiber hat das Tennisjahr mit einer Niederlage begonnen. Der 28-Jährige unterlag beim ATP-Turnier in Doha in der ersten Runde dem spanischen French-Open-Sieger Rafael Nadal trotz guter Leistung 3:6, 7:6 (7:2), 3:6. Die Qualifikanten Matthias Bachinger und Denis Gremelmayer haben derweil das Achtelfinale erreicht. Bachinger gewann 6:3, 6:4 gegen den Spanier Roberto Bautista-Agut und trifft nun auf den an Position fünf gesetzten Viktor Troicki aus Serbien. Gremelmayer bezwang den Italiener Potito Starace 6:3, 6:2. In der nächsten Runde bekommt er es mit Nadal zu tun.

Spanien und Frankreich haben beim Hopman Cup in Perth auch ihre zweiten Partien gewonnen. Frankreich ließ Australien bei der inoffiziellen Mixed-WM keine Chance. Die Weltranglisten-Neunte Marion Bartoli besiegte Jarmila Gajdosova 6:0, 6:0. Etwas mehr Mühe hatte Richard Gasquet in seinem Einzel, am Ende gewann der 25-Jährige gegen Lleyton Hewitt aber 6:2, 5:7, 6:1. Im abschließenden, bedeutungslosen Mixed sorgten Bartoli/Gasquet mit dem 6:3, 6:4 über Gajdosova/Hewitt für den klaren 3:0-Sieg der Franzosen. China hatte zuvor 1:2 gegen Spanien verloren. Zwar gewann die Weltranglistenfünfte Li Na ihre Partie gegen Anabel Medina Garrigues 6:3, 6:1. Anschließend glich Fernando Verdasco aber für die Spanier aus. Der Linkshänder setzte sich 6:3, 6:4 gegen Wu Di durch. Im entscheidenden Mixed hatte die spanische Kombination keine Mühe und gewann 6:0, 6:2. Am Donnerstag treffen nun Spanien und Frankreich im direkten Duell um Platz eins in der Gruppe B aufeinander. Nur der Gruppensieger zieht in das Finale am 7. Januar ein.

Der Olympiapark München hat seine Bewerbungsschrift für die Global X-Games von 2013 bis 2015 bei Veranstalter ESPN fristgerecht abgegeben. "Ich bin überzeugt, dass wir mit unserer Bewerbungsschrift und Event-Präsentation sehr gute Chancen haben, in die engere Auswahl möglicher Austragungsstädte zu kommen", sagte Olympiapark-Chef Ralph Huber. Durch den Start der neuen Global-X-Games-Serie von 2013 an will ESPN außerhalb Amerikas verstärkt auf sich aufmerksam machen. Insgesamt soll die Serie sechs Veranstaltungen in den USA, Europa und Asien umfassen. Unter anderem mit den Sportarten Skateboarden, Freestyle-Motocross und BMX.

Die beiden Zeitfahr-Weltmeister Judith Arndt und Tony Martin sind die deutschen Radsportler des Jahres 2011. Das ergab die bereits zum 40. Mal durchgeführte Wahl unter den Lesern des Fachmagazins "Radsport". Nach 2009 holte sich Martin, der im Juli zudem eine Etappe bei der Tour de France gewann, bereits zum zweiten Mal die Auszeichnung des Jahresbesten.

In der US-amerikanischen Football-Profiliga NFL haben sich die Chicago Bears von ihrem langjährigen Geschäftsführer Jerry Angelo getrennt. Die Bears hatten sieben der ersten zehn Saisonspiele gewonnen, nach der Verletzung von Quarterback Jay Cutler aber nur noch einen weiteren Erfolg eingefahren. Als Tabellen-Vorletzter der NFC North hatte das Team die Playoffs verpasst. Zuvor mussten bei den Indianapolis Colts Vizepräsident Bill Polian und sein Junior Chris, Generalmanager des Super-Bowl-Gewinners von 2007, gehen. Die Colts hatten in der regulären Spielzeit ohne ihren verletzten Quarterback Peyton Manning nur zwei von 16 Spielen gewonnen und die Playoffs klar verpasst.

jar/sid/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.