Mixed Zone Medaillen für Ruderer, Spekulationen um Heinevetter

Der THW Kiel hat anscheinend einen Nachfolger für Torwart Thierry Omeyer gefunden. Der deutsche Ruderverband feiert weitere Erfolge bei der WM in Slowenien. Und: Die finnische Stadt Lahti will die nordische Ski-WM 2017.

Nationaltorwart Heinevetter: Spekulationen um einen Wechsel zum THW Kiel
Getty Images

Nationaltorwart Heinevetter: Spekulationen um einen Wechsel zum THW Kiel


Hamburg - In der Handball-Bundesliga bahnt sich ein spektakulärer Wechsel an. Nationaltorhüter Silvio Heinevetter wird beim THW Kiel als Nachfolger des ehemaligen Welthandballers Thierry Omeyer gehandelt. Nach Informationen der Kieler Nachrichten sei sich Heinevetter bereits mit den THW-Verantwortlichen über einen Wechsel einig. Bestätigt wurden diese Spekulationen bislang nicht. Heinevetter hatte seinen Vertrag mit den Füchsen Berlin erst vor wenigen Monaten verlängert. Der bisherige THW-Stammtorwart Omeyer wechselt spätestens 2013 zu HB Montpellier.

Hans Gruhne und Stephan Krüger haben im Doppelzweier bei den Ruder-Weltmeisterschaften im slowenischen Bled die dritte Goldmedaille für den Deutschen Ruderverband (DRV) nur knapp verpasst. Das Duo musste sich trotz langer Führung nach 2000 Metern den Neuseeländern Nathan Cohen und Joseph Sullivan um sechs Hundertstel geschlagen geben und holte Silber. Bronze ging an die Franzosen Cedric Berrest und Julien Bahain.

Eine überraschende Bronzemedaille hat Lena Müller bei der Ruder-WM im nichtolympischen Leichtgewichts-Einer gewonnen. Nach ihren guten Vorlaufergebnissen lieferte die zweifache Weltmeisterin im Leichtgewichts-Doppelvierer erneut eine starke Leistung ab und konnte sich hinter der Brasilianerin Fabiana Beltrame und Pamela Weisshaupt aus der Schweiz den dritten Platz kämpfen.

Maximilian Munski und Felix Drahotta sind dagegen im Halbfinale im Männer-Zweier auf den dritten Platz gefahren. Dies bedeutet zugleich die vorzeitige Qualifikation für Olympia. Die beiden Nordlichter mussten sich am Freitag nur Großbritannien und Kanada geschlagen geben und zogen überraschend ins Finale ein. Auch der deutsche Doppelvierer der Männer hat durch den Halbfinalsieg sein Olympia-Ticket gelöst und steht im Finale. Neuseeland und Italien auf Platz zwei und drei hatten Karl Schulze, Philipp Wende, Lauritz Schoof und Tim Grohmann im Endspurt nichts mehr entgegenzusetzen.

Martin Kaymer hat auf der zweiten Runde beim European Masters in der Schweiz einen kleinen Dämpfer hinnehmen müssen. Einen Tag nach seiner 65er Auftaktrunde fiel der Golf-Weltranglistenfünfte mit insgesamt 135 Schlägen (65+70) zunächst vom zweiten auf den geteilten fünften Rang zurück. Die Führung in Crans-Montana übernahm ein schlaggleiches Quartett mit den Engländern Gary Boyd und Simon Dyson sowie Jamie Donaldson aus Wales und dem Nordiren Rory McIlroy (alle 134).

Die finnische Stadt Lahti will 2017 zum vierten Mal die nordischen Ski-Weltmeisterschaften ausrichten. Lahti hat nun die schon im April beschlossene Bewerbung beim Ski-Weltverband Fis eingereicht. Konkurrenten seien neben dem bayrischen Oberstdorf noch Planica in Slowenien und das polnische Zakopane. Lahti hatte sich ebenso wie Oberstdorf bereits vergeblich um die zwei vorhergehenden nordischen Ski-Weltmeisterschaften beworben.

Die Verletztenmisere beim Basketball-Bundesligisten Artland Dragons nimmt kein Ende: Nach Nathan Peavy (Mittelhandbruch), Johannes Strasser (Wadenverletzung) und Adam Hess (Magenverstimmung) muss Dragons-Headcoach Stefan Koch nun auch noch auf Christian Hoffmann verzichten. Der Aufbauspieler laboriert an einer Ermüdungsreaktion im linken Schienbein. Wie lange der 24-Jährige ausfällt, ist unklar. Quakenbrück sucht jedoch bereits nach Ersatz.

chp/rab/dpa/sid



© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.