Mixed Zone Pariser Damen-Finale steht, Basketballbund hofft auf NBA-Star

Ins Endspiel eingezogen und neue Tennis-Weltranglistenerste: Für die Serbin Ana Ivanovic läuft es zurzeit. Den French-Open-Sieg kann ihr nur noch Dinara Safina streitig machen. Deutschlands Basketballer sind zuversichtlich, Chris Kaman bis zur Olympia-Quali einzubürgern.


Hamburg - Ana Ivanovic hat zum zweiten Mal nacheinander das Endspiel der French Open in Paris erreicht und löst dadurch ab Montag Maria Scharapowa als Nummer eins der Weltrangliste ab. Die 20-Jährige zog durch einen 6:4, 3:6, 6: 4-Erfolg über ihre serbische Landsfrau Jelena Jankovic in das Finale von Roland Garros ein, in dem sie am Samstag auf die Russin Dinara Safina trifft. "Die Nummer-eins-Position ist natürlich ein Traum für mich, aber das Ranking kommt mit den Ergebnissen", sagte Ivanovic, "mein großes Ziel ist der Titel und dafür werde ich alles tun."

Finalistin Ivanovic: "Mein großes Ziel ist der Titel"
DPA

Finalistin Ivanovic: "Mein großes Ziel ist der Titel"

Für Ivanovic ist es die dritte Teilnahme an einem Grand-Slam-Finale. Im Januar kämpfte sie auch um den Titel der Australian Open, unterlag allerdings Scharapowa. Vor einem Jahr war sie in Paris gegen die inzwischen zurückgetretene Justine Henin chancenlos. Safina hat erstmals in ihrer Karriere das Endspiel bei einem Grand-Slam-Turnier erreicht. Die 22-jährige Russin setzte sich im Halbfinale gegen ihre Landsfrau Swetlana Kusnezowa 6:3, 6:2 durch. Im direkten Vergleich führt Ivanovic bislang mit 2:1 Siegen.

Basketball-Nationalspieler Dirk Nowitzki wird bei der Vorbereitung auf das Olympia-Qualifikationsturnier Mitte Juli in Athen vom ersten Tag an mit von der Partie sein. "Im Moment sieht es ganz danach aus", sagte Bundestrainer Dirk Bauermann am Donnerstag. Der NBA-Profi von den Dallas Mavericks trainiert derzeit allein in seiner fränkischen Heimat und soll zur deutschen Nationalmannschaft stoßen, wenn die Bauermann-Truppe am 21. Juni mit einem Trainingslager auf Mallorca ihren Countdown Richtung Peking startet. Alle versicherungstechnischen Fragen sind mit Nowitzkis texanischem Arbeitgeber geklärt. Der Deutsche Basketball Bund soll dafür eine Prämie von rund 200.000 Euro bezahlt haben.

Noch nicht aufgegeben hat der Verband seine Hoffnungen, Chris Kaman als weiteren NBA-Profi in die deutsche Auswahl zu integrieren. Der Center von den Los Angeles Clippers hat deutsche Vorfahren, das Einbürgerungsverfahren läuft. DBB-Präsident Ingo Weiß: "Wir sind zuversichtlich, wollen damit aber keinen öffentlichen Druck auf das Bundesinnenministerium ausüben." Nach dem einwöchigen Trainingslager auf Mallorca mit 19 Spielern stehen noch insgesamt sechs Länderspiele auf dem Programm, ehe das deutsche Team vom 14. bis 20. Juli beim olympischen Qualifikationsturnier in Griechenland antritt. Dort muss der EM-Fünfte unter zwölf Mannschaften mindestens Rang drei belegen, um sich für die Spiele in Peking zu qualifizieren.

fsc/sid



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.