Mixed Zone Petkovic jubelt, Woods enttäuscht

Ohne große Mühe ist Tennisspielerin Andrea Petkovic beim Turnier in Peking ins Halbfinale eingezogen. Golfprofi Tiger Woods erlebte bei seinem erneuten Comeback ein Debakel. Außerdem: Die deutsche Baseball-Nationalmannschaft enttäuscht bei der WM in Panama.

Tennisprofi Petkovic: Zweisatz-Sieg gegen Pawljutschenkowa
Getty Images

Tennisprofi Petkovic: Zweisatz-Sieg gegen Pawljutschenkowa


Hamburg - Tennisprofi Andrea Petkovic hat beim WTA-Turnier in Peking ihren Siegeszug fortgesetzt und das Halbfinale erreicht. Die Deutsche bezwang am Freitag im Viertelfinale die Russin Anastasia Pawljutschenkowa 6:3, 7:6 (7:2). Im Halbfinale des mit 4,5 Millionen Dollar dotierten Turniers trifft die 24-Jährige nun auf die Außenseiterin Monica Niculescu (Rumänien), die 3:6, 6:3, 6:4 gegen die Russin Maria Kirilenko gewann.

Die ehemalige Tennis-Weltranglistenerste Dinara Safina hat ihre Profi-Karriere beendet. Das gab ihr Bruder Marat Safin am Freitag bekannt. "Dinara hat sich diese Entscheidung nicht leicht gemacht. Sie hält es jetzt aber für den richtigen Zeitpunkt, diesen Lebensabschnitt enden zu lassen", sagte der ehemalige Tennisprofi. Als Grund für das Karriereende seiner Schwester gab Safin anhaltende Verletzungsprobleme an. Safina holte bei den Sommerspielen 2008 in Peking olympisches Silber, auf der WTA-Tour gelangen der 25-Jährigen im Einzel zwölf Turniersiege. Safina stand zudem in vier Grand-Slam-Finals. Im April 2009 kletterte die Russin auf Platz eins der Weltrangliste.

Der Tennis-Weltranglistenerste Novak Djokovic hat auch seinen Start beim Masters-Turnier in Shanghai in der kommenden Woche abgesagt. Der Serbe laboriert noch immer an einer Rückenverletzung. "Es tut mir sehr leid, dass ich nicht in Shanghai, einem meiner Lieblingsturniere, spielen kann, aber ich habe meine Verletzung noch nicht auskuriert", schrieb Djokovic auf seiner Internetseite.

So hatte sich Tiger Woods sein Comeback auf der PGA-Tour sicher nicht vorgestellt: Nach zweimonatiger Pause startete die frühere Nummer eins der Golfwelt mit einer schwachen 73er-Runde und Platz 86 ins PGA-Turnier im kalifornischen San Martin. "Das war wahrscheinlich eine der schlimmsten Putting-Runden, die ich je hatte", sagte der 35-Jährige, der auf dem Kurs des CordeValle Club zwei Birdie-Putts aus kürzester Distanz verpasst hatte.

Woods wartet seit November 2009 auf einen Turniersieg und gehört seit dieser Woche erstmals seit 1996 nicht mehr zu den Top 50 der Weltrangliste. In Führung bei dem mit fünf Millionen Dollar dotierten Turnier liegen Brendan Steele, Briny Baird, Garrett Willis und Matt Bettencourt. Die vier US-Profis spielten auf dem Par-71-Kurs jeweils eine 67.

Kurioser Unfall bei der Peking-Rundfahrt: Der belgische Radfahrer Yannick Eijssen ist am Freitag auf der dritten Etappe von einem durch die Luft wirbelnden Straßenschild getroffen worden und musste das Rennen aufgeben. Das Schild war offenbar durch den Sog eines zu tief fliegenden TV-Helikopters herausgerissen worden. Der Profi vom BMC Racing Team stürzte und zog sich einen Bruch im Gesicht sowie Abschürfungen zu. Kurz darauf kollidierte auch noch ein TV-Motorrad mit dem 22-Jährigen. Eijssen wurde in ein Krankenhaus gebracht, ist aber bereits wieder entlassen.

Die deutsche Baseball-Nationalmannschaft wartet bei der Weltmeisterschaft in Panama weiter auf den ersten Sieg. Im vierten Turnierspiel musste sich die Mannschaft von Bundestrainer Greg Frady Europameister Italien 2:7 geschlagen geben. Durch die Niederlage rutschte die Auswahl des Deutschen Baseball und Softball Verbandes (DBV) in der Tabelle der Gruppe B auf den letzten Platz ab.

chp/dapd/dpa/sid



© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.