Mixed Zone Qualifikant Beck siegt weiter, Armstrong fährt den Giro

Siegesserie fortgesetzt: Beim Tennisturnier in Monte Carlo steht Jungprofi Andreas Beck im Viertelfinale. In Charleston warf Sabine Lisicki die frühere Weltranglisten-Erste Venus Williams aus dem Turnier. Radprofi Lance Armstrong hat seinen Start beim Giro bestätigt, heißt es vom Veranstalter.


Hamburg - Der deutsche Nachwuchs-Tennis-Profi Andreas Beck hat beim Monte Carlo Masters den nächsten starken Auftritt hingelegt und setzte sich im Achtelfinale 3:6, 6:2, 7:5 gegen den Argentinier Juan Monaco durch.

Tennis-Profi Beck: "Nichts zu verlieren"
AP

Tennis-Profi Beck: "Nichts zu verlieren"

"Es ist wie in einem Traum, ich kann es noch gar nicht richtig fassen", sagte der Qualifikant, der nun sogar vom Halbfinale träumen darf, da ihm in der nächsten Runde unerwartet Vorjahresfinalist Roger Federer erspart bleibt. Der Weltranglistenzweite unterlag 4:6, 5:7 im Schweizer Achtelfinalduell Stanislas Wawrinka, mit dem er in Peking Olympia-Gold im Doppel gewonnen hatte. "Gegen Wawrinka lasse ich mich mal überraschen. Ich kann nichts verlieren, nur gewinnen", sagte Beck. Es ist das zweite ATP-Viertelfinale in der Karriere des 23-Jährigen. 2008 stand er in Halle in der Runde der letzten Acht.

Sabine Lisicki hat beim WTA-Tennisturnier in Charleston ebenfalls das Viertelfinale erreicht. Die 19-Jahrige gewann gegen die ehemalige Weltranglisten-Erste Venus Williams aus den USA 6:4, 7:6 (7:5). Im Kampf um den Einzug in die Runde der besten Vier trifft Lisicki auf die Russin Jelena Wesnina oder Viktoria Kutusowa aus der Ukraine.

Illegale Bluttransfusionen von Spitzensportlern in Österreich sind nach Ansicht von Rudy Pevenage seit Jahren ein "offenes Geheimnis gewesen". Das sagte der ehemalige Betreuer von Ex-Radprofi Jan Ullrich der "Neuen Zürcher Zeitung". "Im Radsport wussten viele schon vor drei Jahren, dass da in Wien ein Nest ist. Als ich von der Tour de France ausgeschlossen wurde, wusste ich, dass Fuentes nicht als Einziger in Spanien ein Netz gesponnen hatte", so Pevenage weiter. Zur eigenen Verwicklung in die Affäre des mutmaßlichen Doping-Arztes Eufemiano Fuentes sagte der 55-jährige Belgier nichts.

Lance Armstrong wird nach seinem Schlüsselbeinbruch definitiv erstmals beim Giro d'Italia starten. Der siebenmalige Tour-de-France-Sieger habe den Organisatoren der Italien-Radrundfahrt am Donnerstag seinen Start bestätigt, berichtete die mitveranstaltende "Gazzetta dello Sport" in ihrer Online-Ausgabe.

Angesichts der unklaren Auswirkungen der Finanzkrise hat die Leitung der Basketball-Bundesliga (BBL) beim diesjährigen Lizenzierungsverfahren sieben Clubs zu erheblichen Nachbesserungen aufgefordert. Zudem verweigerte der Lizenzierungsausschuss dem Zweitligisten Phoenix Hagen die Spielgenehmigung für die kommende Spielzeit, auch wenn die Westfalen sportlich den Sprung in die Erstklassigkeit schaffen würden. Lediglich sechs Bundesligisten bekamen die Lizenz ohne jegliche Auflagen erteilt.

Der THW Kiel muss im Saisonendspurt auf Rückraumspieler Kim Andersson verzichten. Der Schwede fällt mit einer gebrochenen linken Mittelhand für den Rest der Spielzeit aus. Kiel liegt in der Bundesliga ungefährdet an der Spitze der Tabelle und kann bereits mit einem Punktgewinn am kommenden Sonntag im Spiel beim TBV Lemgo die 15. Meisterschaft perfekt machen. Außerdem steht der THW im Halbfinale der Champions League und des DHB-Pokals.

Für Dennis Seidenberg, deutscher Eishockey-Profi bei den Carolina Hurricanes, haben die Playoffs in der nordamerikanischen Profiliga NHL mit einem Fehlstart begonnen. Das Team verlor bei den New Jersey Devils ihr Auftaktmatch in der Best-of-seven-Serie 1:4. Damit steht das Team von Seidenberg, der insgesamt rund 18 Minuten auf dem Eis stand, im zweiten Duell am Freitag bereits unter Druck. In den Spielen drei und vier am Sonntag und Dienstag hat Carolina bei seiner ersten Playoff-Teilnahme seit dem Stanley-Cup-Triumph von 2006 Heimrecht.

Der österreichische Sportmanager Stefan Matschiner bleibt weitere vier Wochen in Untersuchungshaft. Nach der Haftprüfung bestehen die bisherigen Haftgründe, darunter "Verdunkelungs- und Tatbegehungsgefahr", weiter, teilte ein Gerichtssprecher mit. Der frühere Mittelstreckenläufer, der seit Anfang April in Untersuchungshaft sitzt, steht im Verdacht, mit Dopingmitteln gehandelt und sie unter anderem an den gesperrten Radprofi Bernhard Kohl sowie die geständige Triathletin Lisa Hütthaler weitergegeben zu haben.

jok/sid/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.