Mixed Zone Rot-Weiss Köln dominiert Hallenhockey, Conrad deutscher Judo-Meister

Die Frauen und Männer von Rot-Weiss Köln haben die deutsche Hallenhockey-Meisterschaft gewonnen. Hannes Conrad siegte bei der Judo-DM in der Klasse bis 81 Kilogramm. Außerdem: Golfprofi Mark Wilson hat in La Quinta die Führung übernommen.

Hockey-Spieler von Rot Weiss Köln: Triumph in der Halle
dapd

Hockey-Spieler von Rot Weiss Köln: Triumph in der Halle


Hamburg - Kölsche Feiertage unterm Berliner Hallendach: Die Frauen und Männer von Rot-Weiss Köln dominierten die deutsche Hockeymeisterschaft vor 2000 Zuschauern. Zuerst gewannen die Damen ihren ersten Titel nach 47 Jahren dank eines 8:6 (3:3, 6:6) nach Verlängerung gegen den Club an der Alster, dann machten die Männer den Doppelerfolg mit einem 5:3 (3:2) gegen UHC Hamburg perfekt.

In Abwesenheit der nationalen Elite haben sich bei den deutschen Judo-Meisterschaften die Nachwuchsathleten in Szene gesetzt. Bei den Frauen gewannen Johanna Müller (bis 57 Kilogramm), Martyna Trajdos (63) und Laura Vargas Koch (70) die Titel in den mittleren Gewichtsklassen. Robert Dumke verteidigte seinen Titel in der Klasse bis 90 Kilogramm. Zu seinem ersten Meisterschaftsgold bei den Männern kam Hannes Conrad (81) in Abwesenheit des Olympiasieger Ole Bischof genauso wie Igor Wandtke (73). Ein Großteil der Olympia-Kandidaten hatte bei den Meisterschaften pausiert, um sich für die entscheidenden Qualifikationsturniere zu schonen.

Die deutschen Wasserballerinnen haben die Medaillenrunde bei der Europameisterschaft in Eindhoven verpasst. Beim 12:18 (3:4, 3:7, 3:4, 3:3) gegen den WM-Vierten Italien verlor das Team im dritten Vorrundenspiel der Gruppe B zum dritten Mal. Außerdem hat die Auswahl des Deutschen Schimm-Verbands (DSV) die Teilnahme am Olympia-Qualifikationsturnier in Triest vom 15. bis 22. April verspielt, für das bei der EM fünf Tickets vergeben werden.

Golfprofi Mark Wilson hat beim US-Turnier im stürmischen La Quinta auf der dritten Runde die Führung übernommen und peilt seinen fünften Tour-Titel an. Der 37-Jährige, der am Samstag vor der Unterbrechung wegen starker Winde mit 195 Schlägen bereits im Clubhaus war, lag nach Beendigung der Runde vorn. Mit jeweils drei Schlägen Rückstand folgten seine Landsleute Zach Johnson, Robert Garrigus, Ben Crane und Brandt Snedeker auf Platz zwei. Deutsche Profis sind nicht am Start.

jar/sid/dpa/dapd



© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.