Mixed Zone Steiner startet Heber-Comeback, nächster Dopingverdacht im Radsport

Olympiasieger Matthias Steiner bestreitet seinen ersten internationalen Wettkampf seit Peking 2008. Neue Dopingermittlungen erschüttern den italienischen Radsport. Olympia-Goldmedaillengewinner Sidney Crosby ist auf dem Weg zur Eishockey-Legende.

Gold-Heber Steiner: Erster großer Wettkampf nach Olympia
DPA

Gold-Heber Steiner: Erster großer Wettkampf nach Olympia


Hamburg - Superschwergewichtler Matthias Steiner ist am Freitag zu seinem ersten internationalen Heber-Wettkampf seit seinem Olympiasieg 2008 in Peking aufgebrochen. In der weißrussischen Hauptstadt Minsk finden am Wochenende die Europameisterschaften statt. Wegen einer Leistenoperation hatte der 27-Jährige nach dem emotionalen Triumph in Peking im vergangenen Jahr sowohl die EM als auch die WM verpasst.

Nach jüngst ansteigender Form entschied sich Bundestrainer Frank Mantek für eine EM-Teilnahme seines Schützlings, von dem er "eine Medaille, aber keinen Sieg" erwartet. Steiner sieht die Wettkämpfe als Standortbestimmung. "Ein Podestplatz wäre schön", sagte der gebürtige Österreicher, der in Minsk auch auf den russischen Olympiazweiten Jewgeni Tschigischew trifft.

Seit dem Olympiawettkampf am 19. August 2008 in Peking hat Steiner nur einige Bundesliga-Starts für den Chemnitzer AC mitgemacht. Im Oktober bestritt er bei den deutschen Meisterschaften seinen einzigen größeren Wettkampf nach der Verletzungspause und gewann mit einer Zweikampfleistung von 430 Kilogramm erstmals den Titel. Bei Olympia hatte Steiner noch 461 Kilo bewältigt.

Aufgrund der aktuellen Dopingermittlungen in Italien nimmt das BMC Rad-Team Ex-Weltmeister Alessandro Ballan und Mauro Santambrogio vorläufig aus dem Rennbetrieb. Das teilte das Team am Freitag mit. Ballan war für den Frühjahrsklassiker Paris-Roubaix am Sonntag als einer der Kapitäne vorgesehen. In Italien wird derzeit gegen 35 Personen ermittelt. Dazu gehören auch die sportliche Leitung des Teams Lampre und der frühere Giro-Sieger Damiano Cunego. Am Wochenende hatten die Dopingfahnder bereits Hausdurchsuchungen bei dem früheren Milram-Kapitän Alessandro Petacchi und bei Lorenzo Bernucci durchgeführt.

Das Verletzungs- und Krankheitspech bleibt dem einzigen deutschen ProTour-Rennstall Milram treu. Team-Kapitän Linus Gerdemann ist wegen einer Bronchitis bei der Baskenland-Rundfahrt ausgestiegen. Der 27-Jährige trat am Freitag nicht mehr zur 5. Etappe an. Gerdemanns nächster Renneinsatz ist in gut zwei Wochen beim Frühjahrsklassiker Lüttich-Bastogne-Lüttich vorgesehen. Das bestätigte ein Teamsprecher. Gerdemann war erst vergangenen Monat bei Tirreno-Adriatico mit einem Magen-Darm-Virus ausgestiegen.

Eishockey-Olympiasieger Sidney Crosby hat in der nordamerikanischen Profiliga NHL einen weiteren Meilenstein gesetzt. Der Stürmer der Pittsburgh Penguins markierte beim 7:3 gegen die New York Islanders durch seine Vorlage zum 5:3 den 500. Scorerpunkt seiner Karriere. Crosby wurde mit 22 Jahren und 244 Tagen zum drittjüngsten Spieler der NHL-Geschichte, der diese Marke erreicht hat. Lediglich die kanadischen Ex-Superstars Wayne Gretzky und Mario Lemieux waren bei ihrem 500. Punkt jünger als Crosby. Mit 49 Toren ist der Olympiasieger derzeit der treffsicherste Spieler der NHL.

aha/sid/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.