Mixed Zone Villeneuve fährt hinterher, Pätzold gibt Amerika-Debüt

Bei seinem Nascar-Einstand hat sich Jacques Villeneuve das Feld von hinten angeschaut. Der deutsche Eishockey-Nationaltorwart verliert bei seinem ersten Einsatz in Amerika. Die New England Patriots und Indianapolis Colts bleiben in der National Football League ungeschlagen.


Der ehemalige Formel-1-Weltmeister Jacques Villeneuve ist bei seinem Debüt im Nascar-Nextel-Cup nur hinterhergefahren. Der 36-Jährige beendete das 500-Meilen-Rennen auf dem Super-Speedway in Talladega in Alabama auf Rang 21. Villeneuve war für seinen Start von den Kollegen kritisiert worden. Unter anderem hatte sich Sieger Jeff Gordon vor dem Rennen gegen einen Start des Neulings ausgesprochen. Gordon, der zum sechsten Mal in Talladega gewann, hatte gesagt, die Strecke sei "kein Kurs für Anfänger".

Villeneuves Nascar-Debüt: Mehr Beobachter, denn Teilnehmer
REUTERS

Villeneuves Nascar-Debüt: Mehr Beobachter, denn Teilnehmer

Villeneuve ließ sich kurz nach dem Start ans Ende des Feldes zurückfallen: "Ich wollte keinen der Titelkandidaten behindern und mir das Rennen deshalb von hinten anschauen." Das sei eine gute Perspektive für einen Neuling, sagte der Kanadier, der im August 2006 nach zehn Jahren seine Karriere in der Formel 1 beendet hatte. Villeneuves früherer Formel-1-Rivale Juan Pablo Montoya belegte den 15. Platz.

Die deutschen Eishockey-Nationalspieler Christian Ehrhoff und Marcel Goc haben mit den San Jose Sharks im dritten Saisonspiel in der nordamerikanischen Profiliga NHL die zweite Niederlage kassiert. Die Kalifornier verloren in Denver gegen Gastgeber Colorado Avalanche 2:6. Ehrhoff erzielte zumindest einen Scorerpunkt. Der Verteidiger legte zum zwischenzeitlichen 1:2 durch Ryane Clowe auf. Auch der deutsche Nationaltorwart Dimitri Pätzold konnte bei seinem Debüt in der NHL die Pleite der Sharks nicht verhindern. Er ersetzte in den letzten zwölf Minuten den Russen Jewgeni Nabokow und musste wenigstens keinen weiteren Gegentreffer hinnehmen.

Football-Legende Brett Favre hat mit den Green Bay Packers sein erstes Saisonspiel verloren. Gegen die Chicago Bears setzte es eine 20:27-Niederlage. Weiter ungeschlagen sind dagegen die New England Patriots, die sich 34:17 gegen die Cleveland Browns durchsetzten. Quarterback Tom Brady warf drei Touchdown-Pässe. Auch die Indianapolis Colts bleiben weiter ohne Niederlage. Der Meister der vergangenen Saison gewann 33:14 gegen die Tampa Bay Bucanneers. Die Pittsburgh Steelers ließen den Seattle Seahawks beim 21:0 keine Chance.

ulz/sid/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.