Blutgerinnsel in der Lunge Saisonaus für NBA-Star Chris Bosh

Sorge um NBA-Star Chris Bosh: Bei dem Basketballer von den Miami Heat wurden Blutgerinnsel in der Lunge diagnostiziert. Der 30-Jährige schwebt nicht in Lebensgefahr, muss aber wohl lange pausieren.

Heat-Center Bosh: Lange Pause
DPA

Heat-Center Bosh: Lange Pause


Hamburg - Für den zweimaligen NBA-Champion Chris Bosh ist die Saison vorzeitig beendet. Beim Basketballstar der Miami Heat wurden Blutgerinnsel in der Lunge diagnostiziert. Dies gab der Klub am Samstag bekannt. Der 30-Jährige muss sich nun mindestens sechs Monate lang schonen.

Für die Darstellung wird Javascript benötigt.

Bosh, zehnmaliger NBA-Allstar, hatte 2012 und 2013 an der Seite von LeBron James mit Miami den Titel geholt. Der ehemalige Mitspieler macht sich große Sorgen. "Ich bete für dich und deine Familie, mein Bruder", hatte der zu den Cleveland Cavaliers zurückgekehrte James bereits am Freitag bei Twitter geschrieben. "Ich wünschte, ich könnte bei dir sein und einen Witz erzählen - damit du auf andere Gedanken kommst", so James.

Laut Heat-Trainer Erik Spoelstra ist Bosh, mit dem US-Team Olympiasieger in Peking 2008, nicht in Lebensgefahr. Bosh wird bereits seit Donnerstag im Krankenhaus behandelt. "Chris ist okay und seine Prognose ist gut", hieß es in einer Mitteilung der NBA vom Samstag. Bosh machte in dieser Saison im Schnitt 21,1 Punkte pro Spiel.

mon/sid/dpa



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.