Erster Sieg gegen Houston Dallas verhindert frühes Playoff-Aus

Nur noch 1:3: In den NBA-Playoffs haben die Dallas Mavericks das vierte Spiel gegen die Houston Rockets gewonnen. Das Team von Dirk Nowitzki steht aber weiter unter Druck. Und die Statistik spricht gegen sie.

Dallas-Profi Monta Ellis: Bester Werfer gegen Houston
DPA

Dallas-Profi Monta Ellis: Bester Werfer gegen Houston


Die Dallas Mavericks haben in den Playoffs der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA ihr erstes Spiel gegen die Houston Rockets gewonnen. Das Team von Dirk Nowitzki entschied in heimischer Halle die vierte Partie der K.-o.-Runden-Serie mit 121:109 für sich.

Dennoch liegt Dallas mit 1:3-Siegen hinten und muss am Dienstag in Spiel fünf in Houston gewinnen, um eine sechste Partie daheim zu erzwingen. Bislang hatte es in der NBA-Geschichte noch kein Team geschafft, nach einem 0:3-Rückstand noch weiterzukommen.

Monta Ellis war mit 31 Punkten erfolgreichster Werfer der Mavericks, die sich durch einen 20:4-Zwischenspurt im dritten Viertel absetzen konnten. Nowitzki erzielte zehn seiner 16 Punkte im Schlussabschnitt. Bei den Gästen steuerte James Harden die meisten Punkte bei (24).

Dallas' Trainer Rick Carlisle hatte in der Pressekonferenz nach dem Sieg die Lacher auf seiner Seite. Da der Headcoach nach Spiel drei wegen öffentlicher Schiedsrichterkritik eine Geldstrafe von 25.000 Dollar erhalten hatte, klebte er sich den Mund zu. Zuvor hatte Carlisle zu einem Journalisten gesagt: "Sie haben eine Frage zu den Referees?" Carlisle nahm den weißen Klebestreifen schnell wieder ab und stand Rede und Antwort.

chp/dpa/sid



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.