NBA Dallas kassiert dritte Niederlage in Folge

Trotz eines starken Dirk Nowitzkis: Die Dallas Mavericks haben ihren Negativlauf in der NBA fortgesetzt. Russell Westbrook führte Oklahoma hingegen mit einem weiteren Triple-Double zum Sieg.

Dirk Nowitzki
AP

Dirk Nowitzki


Auch 23 Punkte und sieben Rebounds von Superstar Dirk Nowitzki waren nicht genug: Die Dallas Mavericks kassierten in der NBA beim 118:121 bei den New Orleans Pelicans bereits die dritte Niederlage in Folge. Nowitzki war bester Werfer seiner Mannschaft, die trotz einer Aufholjagd am Ende erneut als Verlierer vom Feld ging.

Über den zweiten Sieg binnen 24 Stunden durfte sich hingegen Nationalspieler Dennis Schröder freuen. Die Atlanta Hawks setzten sich 99:92 bei den Philadelphia 76ers durch. Schröder zeigte einen Tag nach seiner Gala gegen die Phoenix Suns mit 14 Punkten, drei Rebounds und fünf Assists eine solide Leistung. Bester Werfer der Gäste war Dwight Howard mit 22 Punkten.

Dallas hat als Elfter im Westen mit 31 Siegen und 43 Niederlagen kaum noch Chancen auf das Erreichen der Playoffs. Atlanta verteidigte mit dem 39. Saisonerfolg den fünften Platz vor den Milwaukee Bucks, die sich bei den Boston Celtics mit durchsetzten und damit dieselbe Anzahl Siege auf dem Konto haben wie die Hawks.

Eine weitere Basketball-Gala lieferte Russell Westbrook ab. Der Point Guard der Oklahoma City Thunder kam in 42 Minuten Spielzeit auf 57 Punkte, 13 Rebounds und 11 Assists. Für den 28-Jährigen war es bereits das 38. Triple-Double der laufenden Saison. Damit fehlen ihm nur drei weitere zum ewigen Rekord von Oscar Robertson aus der Saison 1961/1962.

bam/sid



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.