NBA Dallas kassiert bittere Auftaktniederlage

Missglückter Start in die neue Saison: Die Dallas Mavericks haben trotz eines guten Dirk Nowitzkis nach Verlängerung gegen die Indiana Pacers verloren. Am Ende machte ein Center den Unterschied.

Dirk Nowitzki
AFP

Dirk Nowitzki


Superstar Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks sind mit einer Niederlage in die neue Saison der NBA gestartet. Bei den Indiana Pacers unterlag der Champion von 2011 nach Verlängerung 121:130, Nowitzki steuerte insgesamt 22 Punkte und acht Rebounds bei.

"Wir haben ihnen einen Kampf geliefert", sagte der 38-Jährige: "Wir haben Charakter bewiesen und uns immer wieder zurückgekämpft. Viele unserer Jungs haben gut gespielt. Wir haben uns einfach in der Defensive zu viele Aussetzer geleistet." Der Finals-MVP von 2011 und seine Mavericks bekommen es am Freitag in ihrem ersten Heimspiel mit dem texanischen Rivalen Houston Rockets zu tun.

Nowitzki machte Anfang des zweiten Viertels seine ersten Punkte und traf insgesamt acht von 19 Würfen aus dem Feld. Bester Scorer der Gäste war allerdings Deron Williams (25), bei den Pacers glänzte vor allem Center Myles Turner mit 30 Punkten und 16 Rebounds.

Eine Gala ohne Happy End zeigte Anthony Davis. Der dreimalige Allstar kam bei der 102:107-Niederlage seiner New Orleans Pelicans gegen die Denver Nuggets auf 50 Punkte, sechs Rebounds, sieben Steals, fünf Assists und vier Blocks.

bam/sid



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Bronko 27.10.2016
1.
An Nowitzkis Ausnahmekarriere wird es kaum etwas ändern, aber so wie er gleich ein Jahr nach dem Titelgewinn hängen gelassen wurde, ist es wirklich ein Skandal. AD geht den gleichen Weg nur ohne bis jetzt jemals erfolgreich gewesen zu sein.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.