NBA-Saisonstart Nowitzki muss um die Playoffs zittern

Neue Saison, neues Glück: Dirk Nowitzki strebt in der NBA die Rückkehr in die Playoffs an. Zu den Favoriten zählen die Dallas Mavericks allerdings nicht. Dafür hat der Superstar in der besten Basketball-Liga der Welt zwei neue deutsche Kollegen. Der Team-Check vor dem Start.

AP

Von


Hamburg - Zwölf Jahre in Folge erzielte Dirk Nowitzki über 20 Punkte pro Spiel, zwölf Jahre in Folge erreichten die Dallas Mavericks die Playoffs - bis zur vergangenen Saison. Dass die Endrunde um die NBA-Meisterschaft verpasst wurde, lag jedoch nicht allein an Nowitzki. Im Gegenteil. Nach der Meisterschaft 2011 gelang es Dallas nicht wie geplant, einen weiteren Superstar an die Seite des Deutschen zu stellen.

Auch in der neuen Saison, die in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch beginnt, zählen die "Mavs" nicht zu den Favoriten. Dafür hat Nowitzki deutsche Unterstützung in den USA bekommen - auch wenn Tim Ohlbrecht von den Philadelphia 76ers entlassen wurde. Zwar wechselte der eingebürgerte Chris Kaman von Dallas zu den Los Angeles Lakers, doch mit Dennis Schröder und Elias Harris gibt es zwei neue Deutsche in der NBA.

Aufbauspieler Schröder gilt als hoffnungsvolles Talent, soll sich bei den Atlanta Hawks aber erst einmal als Ersatz-Spielmacher entwickeln. Es ist jedoch nicht auszuschließen, dass der 20-Jährige im Laufe der Saison in die Startformation rückt. Harris dagegen gelang überraschend der Sprung in den Kader der Lakers, der 24-Jährige wird sich wohl mit Kurzeinsätzen begnügen müssen - oder aber in der Farmliga D-League beweisen müssen.

In den Kampf um die Top-Platzierungen in der Western Conference werden Nowitzki, Kaman und Harris wohl nicht eingreifen können. Für Nowitzki sind die Playoffs aber möglich. Für die Einschätzungen aller West-Teams klicken Sie hier.

Atlanta gilt in der Eastern Conference nur als Außenseiter. Dafür muss Titelverteidiger Miami um seine Spitzenposition fürchten. Das Team um die Superstars LeBron James und Dwyane Wade hat sich nicht verstärkt, die Konkurrenz aus Indiana und Chicago dagegen schon. Ein Geheimtipp sind zudem die Brooklyn Nets, die Paul Pierce und Kevin Garnett aus Boston holten. Mit dem neuen Coach Jason Kidd, der im Sommer seine aktive Karriere beendete, ist ein Überraschung möglich. Für die Einschätzungen aller Ost-Teams klicken Sie hier.



insgesamt 10 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Saminho 29.10.2013
1. miami nicht verstärkt
uhmmm Greg oden, Michael Beasley? klar, oden War ewig verletzt, trotzdem ist er allein aufgrund seiner enormen Präsenz eine gute Verstärkung. Beasley verfügt ebenfalls über enormes Talent, macht jedoch zu oft mit privaten Eskapaden auf sich aufmerksam. die heat haben sich nur punktuell verstärkt, speziell auf der eher schwachen Center Position. mehr hatten sie nicht nötig....
kiefernwald 29.10.2013
2.
Was haben erwachsene Männer eigentlich davon Bälle in Körbe zu werfen.. Genau so eine sinnfreie Tätigkeit wie das "Im-Kreis-gefahre" von Vettel etc. Aus nichtigen Gründen Sprit verfahren.
mcdom9 29.10.2013
3. @ kiefernwald - das ist Sport :-)
Hallo Kiefernwald. Das kann man doch bei jeder Sportart fragen. Warum rennen 22 Männer hinter einem Ball her? Warum stehen 10 Mann auf Schlittschuhen und dreschen mit einem Stock auf eine Hartgummischeibe, warum müssen Menschen auf Perderücken über Hindernisse hüpfen und warum schmeißen Leute Diskussscheiben durch die Gegend? Alle Menschen, da nicht nur Männer Sport treiben (es gibt bspw.auch die WNBA für Frauen), haben Spaß an dem was Sie tun, das nennt man dann Hobby und machen das im besten Fall zu ihrem Beruf um anderen Menschen, die Spaß an Popcorn Essen oder Bier trinken haben, zu belustigen oder einen Pokal zu gewinnen. Ich persönlich finde Basketball klasse, sowohl das selber Spielen, als auch das Zuschauen. Sind Sie allen Sportarten so "kritisch" gegenüber?
sued78 29.10.2013
4. @kifernwald
Und welchen Sport bevorzugen Sie?
Vleischboutique_Haltmeier 29.10.2013
5. Hat diesmal aber ganz schön lange gedauert, ...
Zitat von kiefernwaldWas haben erwachsene Männer eigentlich davon Bälle in Körbe zu werfen.. Genau so eine sinnfreie Tätigkeit wie das "Im-Kreis-gefahre" von Vettel etc. Aus nichtigen Gründen Sprit verfahren.
... bis jemand (ein sinnlos-auf-Tore-schießen-Fan?) sich gemeldet hat. Lasst doch einfach die Kommentare, wenn's euch am A... vorbeigeht. Sport besteht aus mehr als Fußball! Wird hier eh schon wenig genug über sog. Randsportarten (und damit meine ich jetzt nicht unbedingt B-ball) berichtet.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.