NBA-Finalserie James führt Miami zum Ausgleich

33 Punkte vom König: LeBron "King" James hat die Miami Heat zum Sieg bei San Antonio Spurs geführt. Damit steht es in der NBA-Finalserie nach vier Spielen 2:2.

Miami-Superstar James (r.): 33 Punkte und 11 Rebounds in Spiel vier
AFP

Miami-Superstar James (r.): 33 Punkte und 11 Rebounds in Spiel vier


Hamburg - Die Miami Heat haben in den Finalspielen der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA zum 2:2 ausgeglichen. Der Meister aus Florida gewann am Donnerstag die vierte Partie der Best-of-Seven-Serie bei den San Antonio Spurs 109:93.

Nach einem Pausenstand von 49:49 setzte sich Miami vor allem dank der überragenden LeBron James (33 Punkte/11 Rebounds) und Dwyane Wade (32/6) entscheidend ab. Chris Bosh holte zudem 20 Punkte und 13 Rebounds. "Die Jungs haben die Herausforderung angenommen. Sie wissen, dass sie auf diesem Level nichts mehr geschenkt bekommen", sagte Heat-Trainer Erik Spoelstra.

Auch Spurs-Coach Gregg Popovich musste anerkennen: "Wenn James, Wade und Bosh so punkten, ist es schwer, Miami zu schlagen", sagte er. Bei seiner Mannschaft kam Tim Duncan auf 20 Punkte, Spielmacher Tony Parker (15) und Manu Ginobili (5) blieben jedoch hinter den Erwartungen zurück. In Spiel fünf haben die Spurs am Sonntag erneut Heimrecht.

luk/dpa/sid



insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
paolaway 14.06.2013
1.
Lets go Heat!
henk_it 14.06.2013
2.
erst mit 36 Punkten untergehen in Spiel 3 und jetzt wieder so rum. da kann doch kein mensch mehr vernünftig sportwetten platzieren. ich hoffe auf ein siebtes spiel.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.